19.06.2020 - 15:51 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weiden bekommt einen Unverpackt-Laden

Weiden bekommt einen Unverpackt-Laden. Sarah Bauer und Anett Hartenstein haben nicht nur dank hunderter Unterstützer den Zielbetrag ihrer Crowdfunding-Kampagne erreicht, sondern auch einen Mietvertrag für ihren Laden unterschrieben.

Sarah Bauer (links) und Anett Hartenstein stehen in der Frauenrichter Straße vor dem Gebäude ihres geplanten Unverpackt-Ladens.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Mehr als 400 Menschen haben die Kampagne von Sarah Bauer und Anett Hartenstein auf der Plattform Startnext unterstützt. 35.000 Euro wollten die Frauen für die Eröffnung eines Unverpackt-Ladens sammeln. Der Zielbetrag ist mit über 36.300 Euro inzwischen bereits überschritten. Und nicht nur das: Bauer und Hartenstein haben in der vergangenen Woche einen Mietvertrag unterschrieben. Der Unverpackt-Laden wird demnach in der Frauenrichter Straße 83, schräg gegenüber der Stockenhut-Apotheke, eröffnet. In dem Gebäude hatte früher der Mieterverein seine Geschäftsstelle.

"Wir sind überwältigt von der vielen Unterstützung", sagt Sarah Bauer. "Wir haben zwischendurch schon gezweifelt, ob es überhaupt klappt". Ab 1. Juli stehen den Frauen knapp 100 Quadratmeter zur Verfügung. "Die Verkaufsfläche beträgt rund 50 Quadratmeter. Das ist sehr großzügig für uns und passt optimal. Hier können demnächst circa 500 Produkte anbieten. Mehr braucht man im Leben nicht." Die Ware – Lebensmittel, Haushalts- und Kosmetikartikel – wird ohne Verpackung angeboten und vom Kunden in mitgebrachte Behälter abgefüllt.

Im August soll der Laden eröffnen. Bis dahin gelte es, das Geld der Unterstützer noch mit einem Bankkredit aufzustocken, die Ausstattung für den Unverpackt-Laden zu kaufen und die erste Ware einzukaufen, erklärt Bauer. Die Crowdfunding-Kampagne läuft noch bis zum 5. Juli weiter. "Jeder einzelne weitere Euro hilft, unser Angebot zu verbessern."

Zwischenstand: Unverpackt-Laden hat gute Chancen

Weiden in der Oberpfalz
Sarah Bauer (26, links) eröffnet mit Anett Hartenstein (31) in der Frauenrichter Straße in Weiden einen Unverpackt-Laden. Bauer lebt sei Kurzem in Pressath, Hartenstein in der Nähe von Bayreuth.

Rückblick: Start des Crowdfundings für den Unverpackt-Laden

Weiden in der Oberpfalz
Anett Hartenstein (links) und Sarah Bauer haben den Mietvertrag für die Räume ihres geplanten Unverpackt-Ladens nun unterschrieben.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.