10.02.2021 - 16:41 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weiden/Neustadt: Weitere Corona-Impfdosen am Freitag

Rund 20.000 Bürger in der Stadt Weiden und im Landkreis Neustadt haben sich bisher für eine Corona-Impfung angemeldet. Etwa 4700 sind bisher zum ersten Mal geimpft worden.

In der Region ist bisher nur der Corona-Impfstoff des Mainzer Pharma-Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer verimpft worden.
von Thorsten Schreiber Kontakt Profil

Von den 142.000 Bürgern, die in der Stadt Weiden und im Landkreis leben, sind 20.000 für eine Impfung registriert. Das entspricht einer Quote von 14 Prozent. Thomas Rauch, Leiter des BRK-Impfzentrums teilte am Mittwoch die Zahlen mit (Stand: Dienstag). Demnach haben bisher insgesamt 4743 Personen die 1. Impfung erhalten, davon 703 in den vergangenen 7 Tagen. Zum 2. Mal haben 2448 Männer und Frauen das Vakzin bekommen, 670 in den letzten 7 Tagen.

Hier finden Sie die Impfzahlen der Vorwoche

Weiden in der Oberpfalz

Bisher wurde nur der Biontech-Impfstoff verabreicht, informierte Rauch auf Anfrage von Oberpfalz-Medien. Die nächste Lieferung mit 702 Impfdosen werde am Freitag, 12. Februar, erwartet - ebenfalls von Biontech. Geimpft werden nach wie Zugehörige der sogenannten Prioritätsgruppe 1, also beispielsweis Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben, oder Pflegepersonal.

"Standortübergreifend wurden inzwischen 935 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kliniken Nordoberpfalz geimpft. Davon fanden in der vergangenen Woche 115 Erstimpfungen statt", informierte Michael Reindl, Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Kliniken Nordoberpfalz AG, auf Anfrage von Oberpfalz-Medien. Insgesamt 299 Mitarbeiter haben bereits die Zweitimpfung erhalten, in den vergangenen sieben Tagen waren es 71. Bei 379 Mitarbeitern ist bis Mitte der kommenden Woche die Zweitimpfung vorgesehen. "Die Impfbereitschaft ist sehr groß und wächst von Tag zu Tag an."

Sobald die Impfstoffzuteilung bekannt ist, würden die Mitarbeiter auch kurzfristig darüber informiert und nehmen die Termine gerne wahr. "Alle Abläufe wurden von der Betriebsmedizin sehr gut koordiniert, so dass alle zugeteilten Impfstoffdosen verimpft werden konnten", sagt Reindl. Je nach Verfügbarkeit des Impfstoffes werde in den kommenden Tagen und Wochen weiteres Personal geimpft. "Der Impfstoff wird dem Klinikverbund dabei über die Impfzentren in Weiden und Tirschenreuth zugeteilt. Bisher handelte es sich dabei um Impfstoffe von Biontech und Moderna."

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.