10.09.2019 - 17:38 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Witt Weiden zieht mit Kaufhaus um

Wo jetzt noch Thalia Bücher verkauft, gibt es ab 2020 Mode für die Zielgruppe 50plus. Witt Weiden zieht mit seinem Fachgeschäft in die Wörthstraße 14 um, im alten Kaufhaus entstehen weitere Büros für den IT-Bereich.

Nach über 50 Jahren endet das Einkaufserlebnis im Witt-Kaufhaus in der Schillerstraße. Die Mode muss Büros weichen.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Damit endet die Ära für das Kaufhaus von Witt in der Schillerstraße 7, das in den Anfängen eine Fläche von 2500 Quadratmetern umfasste. Heute sind es noch 680 Quadratmeter im Erdgeschoss, in der Wörthstraße werden es 350 sein.

Am Dienstag wurde der Mietvertrag zwischen Witt und der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz als Vermieter unterzeichnet und mit einer symbolischen Schlüsselübergabe besiegelt. "Wir freuen uns, Witt Weiden ab dem 1. Januar 2020 als neuen Mieter begrüßen zu dürfen", sagt Bank-Vorstandssprecher Bernhard Wolf. Sein Stellvertreter Thomas Ludwig dankt den Verantwortlichen der Josef Witt GmbH für die konstruktiven Gespräche im Vorfeld. "Mit der Witt-Gruppe zieht wieder ein Weidener Traditionsunternehmen ein."

Begehrte Lage

Seit über 20 Jahren firmiert die Buchhandlung Stangl & Taubald am Standort in der Wörthstraße 14. Im April 2019 von der Thalia Bücher GmbH übernommen (wir berichteten), zieht die Buchhandlung Ende September in das neue Einkaufszentrum NOC nebenan um. Die so frei werdenden Flächen waren nach Aussage der Volksbank begehrt, den Zuschlag erhielt Witt. "Wir hoffen auf ein ebenso langes Mietverhältnis", sagt Ludwig.

Das könnte nach Aussage von Wolfgang Jess, Vorsitzender der Witt-Geschäftsführung, klappen. "Wir sind 112 Jahre alt und setzen nochmal 100 Jahre drauf." Die Witt-Gruppe wächst, und mit ihr auch die drei Standorte in Weiden. 3200 Mitarbeiter arbeiten in der Stadt, allein rund 1200 von ihnen in der Verwaltung in der Schillerstraße. Dort werden langsam die Büros knapp, was nicht zuletzt dem laufenden Umbau zu einem voll digitalisierten Konzern geschuldet ist. Online-Handel und E-Commerce legen zu. Auf der Suche nach kreativen Lösungen wurden auch die letzten Flächen im Kaufhaus in der Schillerstraße 7 ins Visier genommen. Dort ist bereits die IT-Abteilung untergebracht. Nach Auszug des Fachgeschäfts werden weitere Büros entstehen. "Im Endergebnis wird das Gebäude dann ein IT-Kaufhaus sein", sagt Wolfgang Jess. Mit den neuen Räumen in der Wörthstraße habe man "den besten für uns möglichen Standort für unser Fachgeschäft in Weiden gefunden".

Künftig barrierefrei

"Die Verkaufsfläche wird sich zwar verkleinern, aber als entscheidenden Vorteil sehen wir neben der Barrierefreiheit den Standort in bester Lage, zentral gelegen und für unsere Kunden sehr gut zu erreichen", sagt Werner Bodensteiner, Leiter Vertrieb stationär. "Und der Laden hat ein Schaufenster, was bisher nicht der Fall war", wie Jess ergänzt. Auf 351 Quadratmetern Verkaufsfläche (plus 191 Quadratmetern Lager) erwarte die Kunden das komplette Sortiment, aber gestrafft. Die Umbauarbeiten sollen am 1. Dezember beginnen. Die Neueröffnung des Witt-Fachgeschäfts sei für Ende Februar/Anfang März mit Beginn der Frühjahr-/Sommer-Saison 2020 vorgesehen.

Unterdessen beginnt im Kaufhaus in der Schillerstraße der "Ausverkauf", Witt nennt es einen "intensiveren Winterschlussverkauf". Der Sonderverkauf in Ullersricht werde von den Veränderungen nicht tangiert.

Der Mietvertrag ist unterzeichnet, die Schlüssel übergeben: (von links) Thomas Ludwig, Bernhard Wolf, Rainer Lukas (alle Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG), Werner Bodensteiner, Wolfgang Jess und Jürgen Angstmann (alle Josef Witt GmbH).
Info:

100 Witt Weiden-Fachgeschäfte

Mit 15,6 Millionen Kunden europaweit, einem Umsatz von 816 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2018/19 und einem Onlineanteil von rund 25 Prozent zählt die Witt-Gruppe zu den führenden Textil-Unternehmen für die Zielgruppe 50plus. Deutschlandweit gibt es aktuell 100 Witt Weiden-Fachgeschäfte und 25 Outlets, vorwiegend im süddeutschen Raum. Zusätzlich zum dort vorrätigen Warenangebot können Kunden in den Filialen aus über 18 000 Artikeln unverbindlich und kostenfrei bestellen und weitere Serviceleistungen (u.a. Änderungsschneiderei, Rechnungskauf, Getränkeservice) in Anspruch nehmen. Im Geschäftsjahr 2018/19 erwirtschaftete die Witt-Gruppe mit ihren stationären Aktivitäten rund 10 Prozent ihres Umsatzes im Markt Deutschland. Seit 1987 ist das Unternehmen mit Sitz in Weiden Teil der Otto Group.

In die Räume der Buchhandlung Stangl & Taubald (Thalia), die demnächst ins neue Einkaufscenter NOC wechselt, zieht ab 1. Januar 2020 Witt Weiden mit einem Mode- und Wäsche-Fachgeschäft ein.

Kommentar

Weiden in der Oberpfalz
Nach über 50 Jahren endet das Einkaufserlebnis im Witt-Kaufhaus in der Schillerstraße 7. Die 680 Quadratmeter im Erdgeschoss werden zu Büros für den IT-Bereich umgebaut.

Witt-Gruppe übernimmt Heine

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.