27.01.2020 - 14:34 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Ernst Härning wird 90 Jahre

„Im Leben hast du so viel erreicht, was uns ganz besonders freut. Zufriedenheit und Lebensmut sind ein ganz besonderes Gut …“ Das Gedicht von Urenkel Max beschreibt Ernst Härning sehr gut. Nun feiert der Jubilar den 90. Geburtstag.

Der Jubilar feiert in der OWV-Blockhütte mit Familie und Freunden.
von Siegfried BockProfil

Am Samstag feierte er in der OWV-Blockhütte mit 60 Gästen seinen "Runden". Nach dem Krieg hatte sich der Jubilar vom Holzhauer (sieben Jahre) über den Forstwart bis zum Forstamtmann hochgearbeitet. Von 1960 bis 1966 war er im Innendienst beim Forstamt Kemnath-Stadt beschäftigt. Danach leitete Härning 27 Jahre das Forstrevier Etzenricht. Dort führte er ab der Gründung 1977 vier Jahre den OWV. Der Wald war sein zweites Zuhause, und dieser hat den Förster mit Leib und Seele auch lange gesund erhalten. Bis zu seinem 85.Geburtstag war er keinen Tag im Krankenhaus. Seit dem Oberschenkelhalsbruch aber machen die Beine nicht mehr mit. 2018 starb seine Frau Ottilie nach fast 65 Ehejahren. Inzwischen schätzt der 90-Jährige die Rundumsorge der mit im Elternhaus wohnenden Pflegefachkraft.

Der Jubilar – er liest täglich ausgiebig die Heimatzeitung – freute sich nicht nur über die Glückwünsche von Pfarrer Varghese Puthnchira und Bürgermeister Ludwig Biller. Gekommen waren auch seine Berufskollegen Ludwig Schmid, Hans Hann, Ulrich Keltsch und Ernst Gallersdörfer, mit denen Erinnerungen an frühere Zeiten aufgefrischt wurden. Die „Zupfer-Moila“ erheiterten mit lustigen Liedern und Gstanzln sowie kernigen Witzen. Härnings Sohn dokumentierte mit Bildern die Biografie seines Vaters.

„Dass es noch ein paar Jahre so bleibt“ ist der Wunsch des geistig hellwachen Ernst Härning, der sich umringt von seinen Töchtern Waltraud und Elisabeth sowie Sohn Ernst, fünf Enkeln und acht Urenkeln sowie den Brüdern Georg und Karl sichtlich wohlfühlt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.