19.07.2018 - 12:44 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Hunde an die Leine

Auf der Liegewiese des Weiherhammerer Baggerweihers gelten seit kurzem neue Spielregeln

Auf der Liegewiese des Weiherhammerer Baggerweihers gelten seit kurzem neue Spielregeln: Hunde sind an der Leine zu führen.
von Siegfried BockProfil

(bk) "Wir wollen keinen Hunde-, sondern einen Badeweiher" sagte Vizebürgermeister Herbert Rudolph in der Gemeinderatssitzung zur Satzungsänderung für die öffentliche Liegewiese. Anleinpflicht gilt dort seit 6. Juli für alle Hunderassen. Zudem ist seit 1. Juli die Verwaltungsgemeinschaft für das Gebiet der Gemeinden Kohlberg und Weiherhammer Mitglied des Zweckverbands Kommunale Verkehrssicherheit. "Die Schwerpunkte werden noch festgelegt" , informierte Rudolph. In Kürze wird ein neuer Verkehrsspiegel in der Freihunger Straße (Friedhof) installiert. Ein solcher wurde auf Antrag von Thomas Schönberger inzwischen nach der Verkehrsschau auch für die Einmündung Schulstraße-Hopfenweg befürwortet.

Wegen der Dorferneuerung in Kaltenbrunn kämen auf die Anlieger keinerlei Kosten zu, lautete die Antwort von Geschäftsleiter Claus Hellbach auf Anfrage von Wolfgang Braun (SPD). Die zweite Bürgerbeteiligung ist Anfang August geplant. Von Parkplätzen am "Lohbachwinkel" werde die Sicht in die Einfahrt zur GVS Weiherhammer-Trippach behindert, monierte Christian Biller. "Das ist ein öffentlicher Parkplatz. Eventuell ist die Markierung zu ändern", erwiderte Rudolph. Des Weiteren bat Biller um Aufstellung des umgefahrenen Firmen-Hinweisschilds an der NEW 21 sowie um den Ausbau des Haidenaab-Radwegs an der Turnhalle. Ferner bemängelte Biller das Parken in der Kurve am Rathaus und das von drei bis vier Lastwagen in der Paul Engel-Straße. Schließlich erinnerte Thomas Schönberger an die Material-Beseitigung nach dem Rohrbruch an der Grafenwöhrer Straße.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp