14.11.2018 - 15:34 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Mehr Verantwortung übernehmen

Immer weniger Menschen stellen sich für ehrenamtliche Aufgabe zur Verfügung. Das zeigt sich beispielhaft an den Kirchenverwaltungswahlen, bei denen es gerade noch ausreichend Kandidaten gibt. Diese Tendenz sei "durchaus problematisch".

Bei der Kirchenverwaltungswahl in Weiherhammer gibt es diesmal nur sechs Kandidaten.
von Wolfgang Fuchs Kontakt Profil

Für die Kirchenverwaltungswahl in Weiherhammer haben sich diesmal nur sechs Kandidaten zur Verfügung gestellt. Damit sei die Mindestbeteiligung gerade noch hoch genug, damit die Wahl rechtmäßig ist, erklärt Manfred Fürnrohr, geschäftsführender Diözesanrat und zuständig für die Kirchenverwaltung zwischen dem niederbayerischen Eggenfelden und dem oberfränkischen Schönwald.

Aus den sechs Kandidaten werden "mindestens vier Mitglieder" gewählt. Die Fragen, was passiere, wenn sich zu wenige Kandidaten meldeten und ob es solche Fälle im Bereich Weiden und Landkreis Neustadt gebe, konnte Fürnrohr keine Auskunft geben. Bei Pfarrgemeinderatswahlen fände die Wahl trotzdem statt, bei Kirchenverwaltungswahlen hingegen wisse er es nicht.

Dass tendenziell "immer weniger Leute bereit" seien, sich für Ehrenämter zur Verfügung zu stellen und damit Verantwortung zu übernehmen, spricht laut Fürnrohr für eine "generelle Demokratiemüdigkeit, nicht nur in der Kirche, sondern auch in Politik und Vereinen". Das könne "an beruflichem Stress liegen, aber auch an einer geringeren kirchlichen Bindung", vermutet er. Diese Tendenz sei "durchaus problematisch". Schließlich trage jeder Christ Verantwortung für die Kirche. Dabei sei die ehrenamtliche Mitarbeit in der Kirchenverwaltung für die Pfarrei und den Leitungsdienst des Pfarrers unverzichtbar. Die Kirche habe jetzt die Aufgabe, diesen Auftrag wieder verstärkt zu vermitteln, etwa durch verstärkte Öffentlichkeitsarbeit. Den Menschen müsse der emotionale Zutritt zum Ehrenamt erleichtert werden. Dabei sei es, die Last auf möglichst viele Schultern zu verteilen. Die Wahlen finden in allen Pfarreien am kommenden Wochenende statt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.