20.03.2019 - 11:17 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Erlen müssen gefällt werden

Erlen müssen gefällt werden, die energetische Sanierung des Rathauses ist abgeschlossen, über etliche Bauanträge ist zu entscheiden. In der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses ist die Palette an Themen groß.

Lange war die Sanierung des Rathauses Thema in Wernberg-Köblitz. Die Maßnahme ist mittlerweile abgeschlossen.
von Richard BraunProfil
Bäume werden zur Gefahr für Gebäude. Deshalb müssen sie nun gefällt werden.

Die energetische Sanierung des Rathauses ist seit einem Jahr abgeschlossen. Erstmals konnte eine Kostenrechnug erstellt werden, inwieweit sich eine Reduzierung der Energiekosten in Zahlen niederschlägt. Im ersten Abrechnungszeitraum sanken die Kosten von 11 700 Euro im Vorjahr auf 7860 Euro im vergangenen Jahr. Um Ausfälle bei den gemeindlichen Photovoltaikanlagen rechtzeitig erkennen zu können, werden diese künftig regelmäßig überwacht. Photovoltaik befindet sich am Wasserwerk der Grund- und Hauptschule, am Feuerwehrhaus in Neunaigen und am Feuerwehrhaus in Saltendorf. Den überwiegenden Teil der Sitzung machten die Bauanträge aus, für die keine Ortstermine notwendig waren. Ohne Ausnahme konnte zu allen Anträgen das gemeindliche Einvernehmen hergestellt werden. Im Einzelnen waren das: Neubau einer Überdachung auf der Flurnummer 1044, Errichtung eines Industriezeltes auf einer bestehenden Bodenplatte sowie Neubau einer Maschinenhalle für Land- und Forstwirtschaft und Abbruch der vorhandenen Scheune in Damelsdorf.

Über den Verwaltungsweg beziehungsweise im Genehmigungsfreistellungsverfahren wurde folgende Bauanträge behandelt: Errichtung einer Terrassenüberdachung in Wernberg, Neubau eines Autounterstellplatzes in Saltendorf, Errichtung einer Terrassenüberdachung in Wernberg, Neubau eines Einfamilienhauses in Oberköblitz, Neubau eines Einfamilienhauses in Oberköblitz, Errichtung einer doppelseitig beleuchteten Werbeanlage in Oberköblitz, Nutzungsänderung Verkaufsraum Schlüsseldienst zu Verkaufsraum Schlüsseldienst und Angelzubehör in Wernberg, Tektur zum Anbau eines Melkhauses in Neunaigen, Behindertengerechter Umbau der Dachgeschosswohnung und Anbau einer Außenliftanlage in Saltendorf.

Kosten sinken

Wegen Einhaltung der Bebauungsplanvorschriften konnten folgende Bauvorhaben freigestellt werden: Errichtung eines Wohnhauses in Oberköblitz, Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Appartement in Oberköblitz, Neubau von zwei Betriebsgebäuden im Industriegebiet, Errichtung eines Wohnhauses in Wernberg. Vom Landratsamt und dem Wasserwirtschaftsamtes Weiden wird eine Sickerwasserbeprobung der Deponie Damelsdorf vorgeschrieben. Den Auftrag erhielt die Firma Protect Umweltschutz zum Angebotspreis von 718 Euro.

Auftrag vergeben

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.