29.11.2019 - 10:43 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Wernberg-Köblitz gemeinsam stark machen

Die Wählergemeinschaft Saltendorf (WGS) beteiligt sich wieder mit einem eigenen Wahlvorschlag an der Kommunalwahl in Wernberg-Köblitz.

Helmut Ries (rechts), Vorsitzender der Wählergemeinschaft Saltendorf, freut sich, dass sich genug Kandidaten für die Liste der Wählergemeinschaft Saltendorf fanden.
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

Der Vorsitzende der WGS, Marktrat Helmut Ries, leitete die Nominierungsversammlung im Gasthof Schlosser. Ries blickte noch einmal auf 30 Jahre Wählergemeinschaft Saltendorf (WGS) zurück. Die letzten zwölf Jahre war sie mit zwei Markträten vertreten. Das würde durch den Wegfall der Listenverbindungen nun schwieriger. In einem Statement über die Arbeit in den vergangenen sechs Jahren würdigte Ries die vollbrachten Leistungen für die Ortschaften der Landliste.

Er lobte die Geschlossenheit, die Kameradschaft und den Einsatz der Mitbürger beim Umsetzen von Projekten, wie etwa bei der Dorferneuerung in Saltendorf. Ries gab bekannt, dass Markträtin Christina Gradl und er selbst nicht mehr als Kandidaten zur Verfügung stünden.

In einer Blockwahl wurde dann die bestehende Kandidatenliste bestätigt. Die Nachrücker übernehmen jeweils den letzten Platz. Helmut Ries äußerte sich noch zum Wahlprogramm der Wählergemeinschaft Saltendorf.

Sie sei ein Zusammenschluss von Bürgern, die sich ohne Parteizugehörigkeit an der Kommunalpolitik der Marktgemeinde Wernberg-Köblitz beteiligen wolle. Mit dem Wahlslogan "Wernberg-Köblitz gemeinsam stark machen" ginge es der Wählergemeinschaft darum, die Gemeinde "modern, bürger- und vor allem familienfreundlich weiterzuentwickeln".

Alternativbild
Kandidaten der WGS:

Platz 1: Alexander Linek (Saltendorf, Außendienstmitarbeiter)

Platz 2: Josef Krös (Damelsdorf, selbstständiger Hausmeister)

Platz 3: Steffen Filipiak (Saltendorf, Produktionsmitarbeiter)

Platz 4: Peter Forster (Friedersdorf, Landwirt)

Platz 5: Anette Ries (Damelsdorf, Köchin)

Platz 6: Heinrich Werner (Saltendorf, Kälteanlagenbauer)

Platz 7: Rainer Maunz (Saltendorf, Heizungstechniker)

Platz 8: Franz Maunz (Saltendorf, Industriemeister Metall)

Platz 9: Lukas Maunz (Saltendorf, Student)

Platz 10: Simon Schlosser (Saltendorf, Student)

Platz 11: Stefan Mutzbauer (Saltendorf, Bürokaufmann)

Platz 12: Werner Übelacker (Saltendorf, Rentner)

Platz 13: Thomas Maunz (Saltendorf, Anlagenführer)

Platz 14: Oliver Lex (Saltendorf, Teamleiter, Montage)

Platz 15: Josef Schloßer (Saltendorf, Projektleiter)

Platz 16: Markus Weber (Saltendorf, Abteilungsleiter)

Platz 17: Enrico Hampl (Saltendorf, Speditionskaufmann)

Platz 18: Jörg Krone (Saltendorf, Serviceberater)

Platz 19; Stefan Holzgartner (Unterköbltz, Elektroinstallateur)

Platz 20: Tanja Fuchs (Friedersdorf, Erzieherin.

Erster Nachrücker ist Fabian Schloßer (Mitarbeiter Vertriebsinnendienst), zweiter Nachrücker Robert Schmidt (Projektleiter), dritte Nachrückerin Bettina Maunz (alle Saltendorf, Controlling)

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.