14.04.2019 - 14:13 Uhr
WiesauOberpfalz

Bunt und gesund

Kinder sollten nicht ohne Frühstück und Pausenbrot in die Schule gehen. Bei der Aktion „Gesundes Frühstück“ wurde an der Grundschule gezeigt, was so alles dazu gehört.

Die bunten und gesunden Zutaten stellte ein Wiesauer Supermarkt kostenlos bereit.
von Werner RoblProfil

Küche statt Schulzimmer, Messer und Schneidbretter anstatt Stifte und Hefte: Regelmäßig seit vielen Jahren treffen sich die Grundschüler einmal im Jahr zum Zubereiten und anschließendem Frühstücken in der Mensa. Der Elternbeirat unterstützt sie bei den Arbeiten und hat schon mal alles vorbereitet. Begleitet wird der Vormittag auch von zwei Mitarbeitern einer örtlichen Zahnarztpraxis, die den Milch- und Saftausschank übernommen haben. Bereits in aller Früh waren die Großen zum Einkaufen unterwegs. Eine Rechnung für das was sie in den Kartons heranschleppen, haben sie aber nicht mitgebracht. Alles was man dazu braucht, um ein buntes Frühstücksbuffet aufzubauen, hat nämlich ein Wiesauer Supermarkt gestiftet. Seit der ersten Schulstunde wird geschält und geschnippelt. Einige der Buben und Mädchen streichen die Brote, andere dekorieren Weintrauben, geschnittene Äpfel und Gemüsestreifen auf die vorbereiteten Platten. Ergänzt wird der Frühstückstisch durch Marmeladen in Schälchen, Müsli, Milch, Mineralwasser oder Säfte. Alles ist reichlich vorhanden es fehlt an nichts.

Danach bittet das große und kleine Küchenpersonal zu Tisch. Auf Anfrage erklärte Schulrektorin Inge Dick, die Ziele der gesunden Aktion und die Wichtigkeit eines ausgewogenen Frühstücks. „Wir wollen den Kindern damit deutlich machen, wie wertvoll eine gesunde Ernährung für die Leistungsfähigkeit und die Konzentration ist.“ Dankbar zeigte sich die Schulleiterin auch für die Unterstützung seitens des Supermarktes, der Zahnarztpraxis und des Elternbeirates, der die jährliche Aktion organisiert und begleitet.

Bei den Buben war zwar ein klein wenig Überzeugungsarbeit notwendig. Danach widmeten auch sie sich der „Mädchenarbeit“.
„Bitte zu Tisch“: Man durfte sich nehmen was und wie viel man wollte.
Gemeinsam gefrühstückt wurde in der Grundschul-Mensa.
Wer die Wahl hat, hat auch die Qual.
Ein wenig Geduld war schon notwendig, bis alle Teller gefüllt waren.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.