09.09.2021 - 12:55 Uhr
WiesauOberpfalz

Fahrspaß und Pylone: Ferienprogramm des MSC Wiesau

Schadenfreie Slaloms ohne besondere Zwischenfälle meldeten Rennleiter Karl-Heinz Dietrich (Zweiter von rechts) und sein Unterstützerteam: Beim Ferienprogramm hatte der MSC Wiesau ein Jugend-Kart-Schnuppertraining auf dem Gelände des Berufsschulzentrums an der Pestalozzistraße angeboten.
von Werner RoblProfil

Auf die Überholspur ging es für die Jungen und Mädchen beim Schnuppertraining des MSC Wiesau, das der Motorsportclub im Ferienprogramm angeboten hatte. Beim Rundendrehen am Beruflichen Schulzentrum in der Pestalozzistraße machte den Teilnehmern das rasante Fahren zweifellos Spaß. Wichtig war das Tempo aber nicht. Denn: Gefordert waren Fahr- und Fingerspitzengefühl, Geschicklichkeit und insbesondere die Sicherheit, wie Jugend-Kart-Rennleiter Karl-Heinz Dietrich betonte. Mit einem stets konzentrierten Blick verfolgte er das Geschehen auf der "Rennstrecke". Eigentlich war alles ganz einfach: Die Kinder und Jugendlichen mussten sich nur auf die kurvenreiche Strecke, Gaspedal und Lenkrad konzentrieren. Wenn doch etwas schief ging, hatte Dietrich eine Fernsteuerung fest in den Händen, die er auch nur in den Fahrpausen aus den Augen ließ. Dank der Funktechnik konnte Dietrich jederzeit eingreifen, um den motorisierten Klein-Boliden zum sofortigen Halt zu zwingen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.