17.07.2019 - 11:41 Uhr
WiesauOberpfalz

"Grundschul-Ballhelden" kicken für Kinder in Not

Die Benefizaktion kommt an. Junge „Ballhelden“ sammeln Spenden für die Aktion „Lichtblicke“, die BLLV-Kinderhilfe und die Sozialstiftung des Deutschen Fußballverbandes.

von Werner RoblProfil

Schirmherr der Aktion, die der Bayerische Fußballverband und der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) zugunsten ärmerer Kinder ins Leben gerufen haben, ist Kultusminister Michael Piazolo. Den Erlös werde man erst bei der Spendenübergabe bekannt geben, informiert Schulleiterin Inge Dick.

Bereits im Vorfeld hatten sich die motivierten 220 Buben und Mädchen aus den Grundschulen Wiesau, Friedenfels und Falkenberg fleißig vorbereitet und ein paar Extra-Trainingseinheiten eingelegt, um für die von Lehrerin Julia Greger vorbereitete Aktion, verbunden mit einem Fußballturnier, gut gerüstet zu sein. Der Sieger war freilich Nebensache.

Tatkräftige Unterstützung leisteten das Lehrerkollegium, der Elternbeirat, die DJK Falkenberg und Mitglieder aus den Reihen der Spielvereinigung Wiesau. Für die Verpflegung – Obst, Getränke und Waffeln, danach ein Belohnungseis – sorgten einheimische Firmen und die Eltern; für etwas Erfrischung zudem auch ein Rasensprenger.

Den Auftakt machte ein Aktionstag im Wiesauer Sportzentrum. Auf dem Übungsplan standen Geschicklichkeitsübungen und ein Ratespiel rund um den Fußball. Zudem stand auch ein kreativer Teil auf dem Rahmenprogramm. Dazu gehörten Singen, Basteln und Tanzen. Dazu erklang die eigens komponierte „Ballheldenhymne“ aus den Lautsprechern. Für das abschließende Fußball-Turnier reiste man gemeinsam ans DJK-Gelände im Nachbarort Falkenberg.

Bereits vorab hatten die Schüler Punkte gesammelt. Fans mussten gewonnen werden, die pro Punkt einen Betrag in den Spendentopf werfen mussten. „Die Summe wird danach gedrittelt“, informiert Organisatorin, Grundschullehrerin Julia Greger. In den Genuss des Geldes kommen die Aktion „Lichtblicke“, die BLLV-Kinderhilfe und die Sozialstiftung des Deutschen Fußballverbandes im Landkreis Tirschenreuth.

„Insgesamt war es ein Projekt, das für Begeisterung sorgte“, zieht Grundschulrektorin Inge Dick nach den Aktionstagen eine positive Bilanz der gemeinnützigen Sporttage. Dankbar zeigt sich die Schulleiterin auch Greger und ihrem Betreuerteam gegenüber, für das sie – neben Blumen und Gutschein für die organisierende Pädagogin – auch einen Dankeschön-Abend in Aussicht stellt.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.