11.08.2019 - 10:03 Uhr
WiesauOberpfalz

„November(T)rain“ schließt Lücke

Wiesau ist um einen weiteren, gemeinnützigen Verein reicher. Bei einem Treffen im Rathaus stellen sich die Freunde der Rockmusik, die sich „November(T)rain“ nennen, offiziell vor. Nicht nur der Bürgermeister begrüßt die Gründung.

Der neue Verein nennt sich „November(T)rain“. Auf dem Bild (stehend von links) die Vorstandsmitglieder Benjamin Mayer, Andreas Brandl, Florian Greil und Pascal Mayer, (vorne von links) Bürgermeister Toni Dutz, Kevin Puß und Michael Pappenberger.
von Werner RoblProfil

Im Rathaus blickte der neu gewählte Präsident, Benjamin Mayer, auf das zweieinhalb Stunden dauernde "Guns N' Roses"-Konzert vor 67 000 Zuschauern im Münchener Olympia-Stadion zurück, bei dem vor zwei Jahren die Idee, einen Verein zur Pflege der Rock-Musik zu gründen, in den Köpfen reifte. Bereits wenige Minuten nach dem Schlusssong "Nightrain", dem noch vier Zugaben - unter anderem "Paradise City" - folgten, war man fest entschlossen, den Gedanken in die Tat umzusetzen.

"Doch zunächst schlummerte der Plan einfach nur vor sich hin. Der zunächst ins Auge gefasste ,Guns N' Roses'-Verein wurde verworfen", erzählte der Präsident von "November(T)rain". Aufgeflammt sei alles erneut bei einem privaten Treffen Anfang des Jahres in Wiesau: "Wir gründen einen Verein zur Pflege der Rock-Musik." Die Gründungsversammlung fand Anfang 2019 im kleinen Kreis statt. Die beschlossene Gemeinnützigkeit untermauerte man mit der Entscheidung, Einrichtungen, Verbänden oder Vereinen mit Geldspenden unter die Arme zu greifen.

Doch warum tritt "November(T)rain" erst jetzt an die Öffentlichkeit? Das habe einen plausiblen Grund, erklärte Präsident Mayer. "Wir warteten noch auf den Eintrag ins Vereinsregister." Der sei jetzt unter Dach und Fach, betonte er und verwies auf die mitgebrachte Satzung, in der die Zielsetzung des eingetragenen Vereins verankert ist. In den Mittelpunkt rückt "Förderung und Erhalt der Rockmusik, um das kulturelle Angebot in Wiesau und der näheren Umgebung zu ergänzen", heißt es darin. Die Vereinsstatuten bestätigen sieben Gründungsmitglieder mit ihren Unterschriften.

Inzwischen ist "November(T)rain" auf rund 30 Rockmusik-Freunde angewachsen, die sich in der Regel an privaten Orten treffen. Zudem findet an jedem zweiten Donnerstag im Monat ein regelmäßiger Stammtisch im Schönhaider Schützenheim der "Fortuna" statt, bei dem jeder willkommen ist. Beim Gründungstreffen wurde auch ein Vorstand gebildet. Neben Benjamin Mayer, der den Verein als Präsident leitet, ziehen sein Stellvertreter Andreas Brandl, Schriftführer Florian Greil und Schatzmeister Kevin Puß die Fäden. Zu beratenden Beisitzern wurden Michael Pappenberger, Pascal Mayer und Fabian Krämer gewählt. Beitreten kann man ab 18 Jahren. Der Mitgliedsbeitrag wurde auf einen Euro pro Monat festgelegt.

Zunächst seien "nur" Konzertreisen geplant, denen sich interessierte Mitglieder anschließen können. Die Frage nach einem öffentlichen Konzert in Wiesau ließ "November(T)rain" noch offen, ausgeschlossen sei es nicht. Beim Vorstellungstreffen zeigte sich Bürgermeister Toni Dutz begeistert. "Nicht nur aus persönlicher, auch aus gemeindlicher Sicht kann ich das nur begrüßen. Bringt euch ins Vereinsleben ein", empfahl das Gemeindeoberhaupt auch den regelmäßigen Besuch der Vereins-Kartell-Sitzungen. Im Rathaus ergänzte er: "Mit der Neugründung wurde eine Lücke geschlossen." Musik und Nachwuchsarbeit seien Anliegen, die man fördern müsse. Als finanzielle Erstausstattung ließ er 250 Euro, zudem auch "Rathaus-Brunnen-Wasser" als weiteres Begrüßungsgeschenk folgen. Dutz fuhr fort: "Ich wünsche euch für den Start viel Erfolg und hoffe, dass wir oft von euch hören werden."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.