05.07.2020 - 09:04 Uhr
WiesauOberpfalz

Wiesauer Schulsportzentrum wird saniert: Neuer Ansporn für Top-Leistungen

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Das Wiesauer Schulsportzentrum ist beliebt. Aber es ist in die Jahre gekommen. Deshalb läuft bald eine umfassende Sanierung an.

Besonders der Sanitärbereich braucht dringend eine Sanierung.
von Harald Dietz Kontakt Profil

Schüler, Vereine und zahlreiche weitere Sportler nutzen das Schulsportzentrum seit Jahrzehnten. Auch überörtliche Veranstaltungen bis hin zu Bayerischen Meisterschaften finden dort statt, weiß Bürgermeister Toni Dutz. Regelmäßig steigt hier das Fußball-Kreisfinale der Schulen. Die bayerische Elite der Diskus-, Hammer- und Speerwerfer misst sich im Sportzentrum an der Egerstraße. Doch auch Lauf, Weitsprung, Basketball, Volleyball und Tennis seien möglich, listet Dutz im Gespräch mit Oberpfalz-Medien auf.

Gerne erinnert er sich an herausragende Veranstaltungen. So mancher Leichtathletik-Rekord sei in Wiesau aufgestellt worden. Und weiter: "1985 gelang der Spielvereinigung Wiesau zum zweiten Mal der Aufstieg in die Fußball-Landesliga." Sportler von SpVgg Wiesau und Turnerbund Jahn Wiesau nutzen das Schulsportzentrum für ihr Training.

Aber die vielen Veranstaltungen gingen an der Einrichtung nicht spurlos vorüber. "Durch die jahrzehntelange Nutzung ist sie verbraucht", gesteht der Wiesauer Bürgermeister. Immerhin wurde das Schulsportzentrum bereits in den Jahren 1974/1975 errichtet. 1985 kam eine Tribünen-Überdachung hinzu. 2006/2007 folgte eine Sanierung der Gaststätte mit den dazugehörigen Toiletten. Und nun soll auch der Rest auf Vordermann gebracht werden.

Effiziente Hackschnitzelheizung

Vieles sei nicht mehr zeitgemäß. Der Bürgermeister nennt hier unter anderem die sanitären Anlagen und den Umkleidebereich. Besonderes Augenmerk richte sich auf den Energieverbrauch und die Vorschriften dazu. Deshalb erhalte das Schulsportzentrum nun eine moderne, effiziente Hackschnitzelheizung, erläutert auf Nachfrage Thomas Weiß, geschäftsleitender Beamter im Rathaus Wiesau. Geplant sei eine komplette energetische Sanierung, zu der auch eine Wärmedämmung gehöre. Bürgermeister Toni Dutz ergänzt: "Ein wichtiges Thema ist bei den Umbaumaßnahmen die Barrierefreiheit." Die soll künftig auf dem Weg zum Sportplatz, zu den sanitären Anlagen und den Kabinen gewährleistet sein. „Wir lassen die Außenwände stehen und planen die Dusch-, Umkleide- und Fitnessräume neu“, hatte Architekt Uwe Reil vom Büro SHL-Architekten bereits bei der Bürgerversammlung im März erläutert.

Toni Dutz stellt klar: "Es wird nichts Zusätzliches geschaffen." Aber die Sanierung ermögliche eine bessere Nutzbarkeit. Die Anlage werde ansprechender. "Wichtig ist eine zeitgemäße Einteilung der Räume."

2,1 Millionen Euro

Freilich ist die anstehende Sanierung mit hohen Kosten verbunden. Die Ausgaben für die nötigen Arbeiten summieren sich nach Angaben von Thomas Weiß auf rund 2,1 Millionen Euro. Aber es gebe eine großzügige Förderung über Landes- und Bundesmittel, so Toni Dutz. Aus dem Kommunalinvestitionsprogramm des Freistaates Bayern für Schulen und Sportstätten erwartet die Gemeinde 1,2 Millionen Euro an Fördermitteln, berichtet Thomas Weiß. Aus einem Sonderförderprogramm des Bundes zur Sanierung kommunaler Einrichtungen erhalte der Markt Wiesau rund 250.000 Euro. Bürgermeister Toni Dutz freut sich über die Hilfestellung von staatlicher Seite. Den verbleibenden Anteil der Gemeinde verteile man auf zwei Haushaltsjahre.

Die Ausschreibung der Arbeiten ist erfolgt, informiert Geschäftsleiter Thomas Weiß. Vergabe sei im Juli 2020. Natürlich hat man sich einen Zeitrahmen hinsichtlich der Fertigstellung gegeben. Toni Dutz sagt: "Ab August geht's los." Heuer sollen vorrangig Maßnahmen an Dach, Fenstern und Türen laufen, um die Winterfestigkeit zu sichern. Weitere Bauabschnitte folgen im nächsten Jahr. Der Abschluss der Sanierungsmaßnahmen am Schulsportzentrum Wiesau ist für Mitte 2021 geplant. Ein Unwägbarkeitsfaktor sei freilich der weitere Verlauf der Corona-Pandemie.

Ab August geht's los.

Bürgermeister Toni Dutz

Davon abhängig ist auch, welche Bereiche des Sportzentrums während der Bauphase wie genutzt werden können oder dürfen. Davon abgesehen könne es natürlich auch je nach Baufortschritt zu kurzzeitigen Einschränkungen beim Sportbetrieb kommen. Bürgermeister Toni Dutz hebt dabei hervor: "Aber es gibt ja als Ausweichmöglichkeit unser Schulgelände."

Schüler aus dem gesamten Landkreis stellen im Sportzentrum Wiesau ihr Können unter Beweis

Wiesau

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.