27.06.2019 - 15:45 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Seelenmassage mit Musik im Grünen

Moos auf den Steinen, Töne in der Luft, der Wald als Bühne und die Waldnaab strudelt dazu. Klein, fein, lecker und einmalig exklusiv wird die musikalische Wanderung zum 25. Geburtstag der Hilfsaktion "Lichtblicke" am Samstag, 27. Juli.

Carola Böhm (vorne, von links), Thomas Urbanek, Gerhard Windschiegl, Thomas Gleixner und Sabine Kroll sowie Herbert Baumann nehmen 25 Teilnehmer mit auf die musikalische Wanderung.
von Uwe Ibl Kontakt Profil

Zu kaufen gibt es dieses Erlebnis bisher und wohl auch in Zukunft nicht. Doch "Lichtblicke" ist es gelungen, "D' Neihausa Schdoach mit Freunden" zu gewinnen, für die gute Sache im Waldnaabtal unterwegs zu sein.

Es wird ein intimes, quasi privates Erlebnis im Jubiläumsjahr der Hilfsaktion von Oberpfalz-Medien, die es so noch nie im öffentlichen Rahmen gegeben hat und außerhalb von Familie und Bekannten kaum mehr geben wird. Der Tag wird "wie eine Massage für die Seele, einfach treiben lassen, die Kraft vom wilden Wasser spüren", wie es in Gerhard Windschiegls Lied "Kanufahren" heißt.

Die Songs stammen größtenteils von Windschiegls stark autobiografisch geprägter CD "Altneuhaus im Waldnaabtal". Einfühlsam, gefühlvoll, scharf beobachtend ironisch und kommentierend sind die Texte des gebürtigen Neuhausers, ruhig begleitend die Melodien. Bei der musikalischen Wanderung spielt er die Lieder mit der Gitarre an Orten, die sie beschreiben, deren Atmosphäre sie wie in Musik verpackt widerspiegeln.

Der zweite Gitarrist im "Storchen-Duo" ist der mittlerweile in Bamberg wohnende Thomas Gleixner, mit dem Windschiegl zu Jugendzeiten im Treppenhaus Musik-Kassetten aufgenommen hat. Als Freunde unterstützen sie Thomas Urbanek aus Weiherhammer mit dem Cajun und die Ullersrichterin Sabine Kroll mit ihrer Nyckelharpa. Außerdem reist aus Nürnberg die gebürtige Schirmitzer Sängerin Carola Böhm an, die mit Windschiegl bereits in der ehemaligen "Marihuana Brass Band" auftrat. Der ehemalige Weidener Religionslehrer Herbert Baumann ergänzt die Lieder um sagenhafte Geschichten entlang des Weges.

Sie alle stellen sich in den Dienst der guten Sache, musizieren unentgeltlich, so dass die Einnahmen der Veranstaltung komplett dem Spendenkonto der Hilfsaktion "Lichtblicke" zufließen. Dafür hoffen die Akteure auf Unterstützung nicht nur mit guter Laune beim Zuhörern, sondern auch mit Muskelkraft beim gelegentlichen Tragen der Instrumente auf der elf Kilometer langen Tour.

Weil Wandern und Kultur hungrig machen, ist im Preis von 25 Euro unterwegs eine Brotzeit enthalten, die die Metzgerei Schedl aus Wurz spendiert. Für Zoigl, alkoholfreie Getränke und Sitzgelegenheiten bei der Pause etwa auf halber Strecke sorgt ebenfalls im Dienst der guten Sache das Team der Neuhauser Zoiglstube "Käck'n" um Renate und Matthias Schönberger.

Die musikalische Wanderung soll eine kleine, feine Geburtstagsaktion der Hilfsaktion "Lichtlicke" werden. Die Musiker und der Ort sind dabei wie ein Symbol dessen, für das auch "Lichtblicke" steht. Es geht um Leben und ein Miteinander an einem der schönsten Orte in einer sowieso schon attraktiven Region. Es geht um Mitmenschlichkeit ohne Scheuklappen inmitten einer von der Natur geprägten wilden und zugleich anmutigen Landschaft, um Gedanken, Weltoffenheit und Heimat.

Vorverkauf:

Die 25 Karten zum Preis von 25 Euro gibt es ausschließlich im Vorverkauf am Ticketschalter von Oberpfalz-Medien in Weiden. Pro Person werden maximal vier Tickets abgegeben. Falls die musikalische Wanderung wegen schlechten Wetters abgesagt werden muss, bitten wir die Teilnehmer um eine Telefonnummer.

Treffpunkt ist am Samstag, 27. Juli um 10 Uhr in Neuhaus auf dem Parkplatz an der Ortseinfahrt am Kriegerdenkmal. Ende ist am späten Nachmittag an der Blockhütte im Waldnaabtal.

Wichtig: Die Teilnehmer brauchen eine gewisse Kondition und Trittsicherheit. Die Streckenlänge beträgt etwa 11 Kilometer. Vom Ziel geht es entweder zu Fuß zurück zum Ausgangspunkt in Neuhaus oder per Pkw-Shuttle soweit möglich zumindest für die Fahrzeuglenker. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. (ui)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.