28.06.2021 - 11:55 Uhr
WunsiedelOberpfalz

FGV gedenkt verstorbener Vorsitzender Monika Saalfrank

Stellvertretender Hauptvereinsvorsitzender Adrian Roßner würdigte das Wirken von Monika Saalfrank.
von Externer BeitragProfil

Auf dem Hausberg von Monika Saalfrank, der verstorbenen Hauptvereinsvorsitzenden des Fichtelgebirgsvereins, fand bei herrlichem Wetter ein Gedenkgottesdienst statt. Zahlreiche Wanderfreunde und Weggefährten, Vertreter der verschiedenen Ortsgruppen, aber auch Mitstreiter aus Politik und Wirtschaft hatten sich auf dem Kornberg bei der Schönburgwarte eingefunden.

Nach dem Fichtelgebirgslied würdigten Pfarrer Hans Schinhammer sowie die beiden stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Jörg Nürnberger und Adrian Roßner das Wirken von Monika Saalfrank.

"Ist man auf dem Berg näher bei Gott?", fragte der Geistliche. Die Berge des Fichtelgebirges, das Fichtelgebirge überhaupt, seien der Verstorbenen stets ein großes Anliegen gewesen.

Monika Saalfrank, die 1995 dem Fichtelgebirgsverein beigetreten war, brachte sich zunächst im Ortsverein Schwarzenbach ein und war schon bald im Hauptausschuss des FGV vertreten. Seit 2005 war sie Ortsvorsitzende in Schwarzenbach und begann vier Jahre später ihr Engagement auf der Ebene des Hauptvereins. Von 2009 bis 2017 war sie stellvertretende Vorsitzende, ab 2017 schließlich Hauptvorsitzende des Fichtelgebirgsvereins.

Pfarrer Hans Schinhammer hielt den Gedenkgottesdienst auf dem Kornberg.
Viele FGV-Mitglieder hatten sich auf dem Kornberg zum Gedenkgottesdienst eingefunden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.