22.07.2021 - 13:40 Uhr
WunsiedelOberpfalz

Gipfel-Tour im Fichtelgebirge: 2300 Höhenmeter in 14 Stunden

Wer Lust hat, kann sich zur großen Gipfel-Tour noch anmelden. Dass die Wanderung übers Fichtelgebirge beileibe keine „Schnapsidee“ ist, zeigt die steigende Zahl der Teilnehmer.

Zu einer Wanderung über die zwölf Gipfel des Fichtelgebirges lädt Dr. Roman Lebek am Samstag ein. Auch der Schneeberg (Bild) ist eine der Stationen.
von FPHSProfil

Die 12-Gipfel-Tour des Wunsiedlers Roman Lebek hat sich längst zu einer Erfolgsstory entwickelt. Am kommenden Samstag findet sie bereits zum 17. Mal statt. Mitwandern kann jeder, der durchtrainiert ist und sich die 14-stündige Tour zutraut.

Die Gipfelwanderung hat es in sich. Die Krux liegt weniger in den rund 65 Kilometern Entfernung, die man dabei zurücklegt, sondern in den immerhin 2300 Höhenmetern, die bewältigt werden müssen. Rauf, runter, rauf, runter. Eine Leistung, die etwas mehr verlangt als gewöhnliche Wandererfahrung.

Trotzdem werden die Anhänger der Tour immer zahlreicher. „Derzeit“, so berichtet Lebek, „liegen bereits 100 Anmeldungen vor“. Eine Beschränkung der Teilnehmerzahl wegen der Corona-Pandemie gebe es nicht mehr. „Selbstverständlich aber müssen die üblichen Vorsichtsmaßnahmen wie die Abstandsregeln eingehalten und die Teilnehmer gespeichert werden.“

Die Tour beginnt wie immer am Kornberg. Treffen ist auf dem Parkplatz, der trotz der Baumaßnahmen angefahren werden darf. Treffpunkt ist um 5 Uhr früh. Vom Kornberg aus geht es auf den Epprechtstein, den Waldstein, zum Rudolfstein, Schneeberg, Nußhardt und Ochsenkopf. Dann weiter zur Platte, auf die Hohe Matze, zur Kösseine, auf den Großen Haberstein und schließlich auf den Burgstein. Pausen werden in den Hütten auf dem Waldstein, Seehaus und auf der Kösseine eingelegt. Nach etwa 14 Stunden Wanderung gibt es dann zur Belohnung einen Grillabend bei der Vitalscheune in Wunsiedel.

Der Reiz der 12-Gipfel-Tour durch das Fichtelgebirge hat sich inzwischen längst weit über den Landkreis hinaus herumgesprochen, was die Herkunft der Teilnehmer unterstreicht. Jugendliche sind ebenso dabei wie Männer und Frauen im Rentenalter.

Dieser Wander-Tipp hat es sogar bis in die Zeitschrift „Geo“ geschafft. Der Autor dort nennt die Wanderung an einem Tag jedoch eine „Schnapsidee“. Aufgeteilt in drei Abschnitte aber verdiene die Gipfelwanderung das Prädikat „Genusstour“. Anmeldung zur Tour am Samstag unter Telefon 09232/915460.

Der Fichtelgebirgsverein hat einen neuen Vorsitzenden

Wunsiedel

„Selbstverständlich müssen die üblichen Vorsichtsmaßnahmen wie die Abstandsregeln eingehalten und die Teilnehmer gespeichert werden.“

Roman Lebek

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.