21.06.2019 - 11:22 Uhr
Wurz bei PüchersreuthOberpfalz

"Heiße Kiste" in Wurz

Am Fronleichnamstag feiern die Wurzer satte 14 Stunden lang. Erst kirchlich, dann weltlich.

Die Dorfgemeinschaft hält zusammen. Jeder trägt dazu bei, dass die Festwoche gelingt. . Zum Jubiläum gibt es sogar ein eigenes Bier.
von Redaktion ONETZProfil

Die Fronleichnamsprozession durch Wurz eröffnete einen weiteren Festtag zum 950-jährigen Bestehen des kleinen Orts. Nach dem Gottesdienst, zelebriert von Pfarrer Wolfgang Traßl, zogen die Gläubigen durch das Dorf zu den vier Altären. Die Waldnaabtaler Musikanten umrahmten mit Blasmusik die kirchliche Feier. Danach ging zum Frühschoppen in den Historischen Pfarrgarten. Im schattigen Grün der alten Bäume gab es für die vielen Gäste zum Mittagessen Braten aus der "heißen Kiste". Beim Kuchenbüfett musste man schnell sein. Die selbst gebackenen Torten und Kuchen der Dorffrauen aus Wurz, Rotzendorf, Mitteldorf, Eppenreuth und Pfaffenreuth waren heiß begehrt. Die Bäckerinnen hatten sich selbst übertroffen. So war es nicht verwunderlich, dass kurz nach 15 Uhr alles weg war Am Abend ging es kulinarisch weiter. Makrelen vom Holzofengrill waren überaus angesagt. Das Motto des Tages war Gemütlichkeit und Geselligkeit.

Am Fronleichnamstag sind Gemütlichkeit und Geselligkeit bei der 950-Jahr-Feier angesagt.
Bis in die Nachtstunden feiern die Wurzer im ehemaligen Pfarrgarten.
Die selbst gebackenen Kuchen und Torten der Dorffrauen sind heiß begehrt. Kurz nach 15 Uhr ist die Kuchentheke leergeräumt.
Die berühmte "Kiste", in der der Festbraten zubereitet wird.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.