23.07.2021 - 13:34 Uhr
AmbergSport

Brisantes Auftakt-Derby in der Kreisliga Süd

Gleich am ersten Spieltag der Fußball-Kreisliga Süd steht das Nachbarduell zwischen dem SV Schmidmühlen und dem 1. FC Rieden auf dem Programm. In der vergangenen Saison war beide Male eine klare Sache.

Einmal 4:1 (Bild) und einmal 5:1 – der 1. FC Rieden (dunkle Trikots) gewann beide Derbys gegen den SV Schmidmühlen in der vergangenen Saison deutlich.
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

TuS Rosenberg - SG Ursulapoppenricht Sa. 15 Uhr

(kok) Nach einer langen und von Verletzungen geprägten Vorbereitung blickt der neue Rosenberger Trainer Johannes Hager, zuversichtlich dem ersten Spieltag entgegen. Die Abgänge vor der Saison konnte der TuS mit zahlreichen jungen Neuzugängen kompensieren. Die Aufgabe der Routiniers um Kapitän Meindl, Stöckl und Bäumler wird sein, diese zu führen und in die Mannschaft zu integrieren. Da man zu Beginn einer neuen Saison nicht weiß, wo man steht, wäre ein guter Start von Vorteil. Um das Spiel siegreich zu gestalten, muss der Gastgeber eine geschlossene und konzentrierte Leistung vor – hoffentlich zahlreichen – Zuschauern zeigen.

SSV Paulsdorf - TuS Kastl Sa. 16.30 Uhr

(tbe) Die Ergebnisse der Vorbereitung fielen eher durchwachsen aus. Dies ist jedoch kein Gradmesser für die Leistungsfähigkeit der Elf von Paulsdorfs Trainer Hans-Jürgen Plößl. Denn neben der Integration vieler Neuzugänge in ein Mannschaftsgefüge das noch mehr Abgänge zu verzeichnen hatte, galt es auch viele neue taktische Elemente einzustudieren. Das Vertrauen in den Trainer, die Mannschaft erfolgreich weiter zu entwickeln, ist auf allen Seiten vorhanden. Das erste Spiel ist weit mehr als ein Gradmesser des Leistungsstands: Die Kastler haben eine durchweg gute Vorbereitung gespielt und gehen als Bezirksligaabsteiger als klarer Favorit in die Saison. Die SSV-Elf um den neuen Kapitän Sebastian Wittmann will ihr Spiel aus einer starken Defensive aufbauen und überraschen. Verzichten muss die Plößl auf Sebastian Bayer und Sebastian Weiß, die beide mit Knieverletzungen auf unbestimmte Zeit ausfallen.

1. FC Neukirchen - DJK Utzenhofen So. 15 Uhr

(röt) Die Partie ist in Neukirchen ist völlig offen, denn beide Vereine haben sich zum Teil personell neu aufstellen müssen.

SV Schmidmühlen - 1. FC Rieden So. 15 Uhr

(fop) In den letzten beiden Nachbarduellen ging der FC Rieden als deutlicher Sieger vom Platz (4:1, 5:1). Auch aufgrund von vier Siegen in der Vorbereitung ist der Gast daher leicht favorisiert. Aber der SV Schmidmühlen hat mit seinem neuen Trainer Roland Jobst und den neuen "jungen Wilden" auch gezeigt, dass er kampfbereit ist. So traf beispielsweise Lukas Härtl in jedem der Vorbereitungsspiele, in welchen er eingesetzt wurde, mindestens einmal. Der Kader von Schmidmühlen steht jedenfalls in voller Stärke zur Verfügung.

ASV Haselmühl - Inter Amberg So. 15 Uhr

(pme) In der abgelaufenen Saison gewannen die Amberger beide Spiele gegen Haselmühl (4:0, 1:0) und belegten zum Schluss der abgebrochenen Saison einen guten Mittelfeldplatz. Der ASV konnte nach einer tollen Aufholjagd und am Ende aufgrund des Direktvergleichs gegen den SV Freudenberg die Kreisliga halten. Bis auf Patrick Stiegler (SV Hahnbach) gab es keinen nennenswerten Spielerabgang, aber vier Neuzugänge. Die Vorbereitung lief sehr vielversprechend, unter anderem wurde Kreisligist TV Wackersdorf mit 3:0 besiegt. Mit einer ähnlich konzentrierten Leistung sollte ein Erfolg möglich sein.

TSV Königstein - FV Vilseck So. 18 Uhr

(mhe) Zu ungewohnter Zeit am Sonntagabend startet der TSV Königstein in die Saison. Die Elf von TSV-Trainer Roland Winkler erwartet mit dem Bezirksligaabsteiger FV Vilseck gleich zu Beginn einen echten Gradmesser. Nach dem unglücklichen Abstieg durch die Quotientenregel hat sich das Team von FV-Coach Daniel Liermann den Wiederaufstieg als Ziel gesetzt. Der TSV wird sich nach durchwachsenen Resultaten in der Vorbereitung steigern müssen, phasenweise hat sich das Potenzial der Mannschaft speziell gegen ranghöhere Teams wie SV Hahnbach (2:4) und Detag Wernberg (0:1) dennoch angedeutet.

Alle Neuzugänge und Abgänge der Kreisliga Süd

Amberg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.