06.06.2021 - 16:51 Uhr
AmbergSport

Corinna Schwab verteidigt Titel über 400 Meter

Leichtathletin Corinna Schwab ist erneut deutsche Meisterin über 400 Meter. Bei den nationalen Titelkämpfen in Braunschweig wiederholt die 22-Jährige ihren Titelgewinn vom Vorjahr.

Corinna Schwab hat ihren Titel über die 400 Meter verteidigt.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Corinna Schwab aus Hiltersdorf (Landkreis Amberg-Sulzbach) ging bei den nationalen Titelkämpfen in Braunschweig als große Favoritin über die 400-Meter-Distanz an den Start. Und die Titelverteidigerin erfüllte die in sie gesetzten Erwartungen. Mit 52,54 Sekunden gewann die für LAC Erdgas Chemnitz startende Schwab das Finale am Sonntag deutlich vor Nadine Gonska (Mannheim/52,80) und Laura Müller (Rehlingen/52,84).

"Von der Zeit hatte ich mir mehr erwartet. Aber das war ein Meisterschaftsrennen, und da zählt der Titel", sagt Schwab nach dem Zieleinlauf. Im Halbfinale am Samstag hatte die Nationalkaderläuferin in 51,93 Sekunden eine neue deutsche Jahresbestleistung aufgestellt. Dass sie einen Tag später diese Zeit um sechs Zehntelsekunden verpasste, erklärte Schwab auch mit dem wechselhaften Wetter. "Einmal warm, dann wieder kühler. Ich möchte keine Ausreden suchen, aber die Bedingungen waren einfach schwieriger als gestern", meinte die zweifache deutsche Meisterin, die die große Konkurrenzsituation in Deutschland über die 400 Meter heraushob: "Es ist eine große Aufgabe gegen sehr gute Mädels zu laufen. Da ist immer ein Druck da, um an seine Grenze zu gehen." Man dürfe sich deshalb keinen Fehler erlauben, "sonst stehen gleich drei Mädels parat, die dann schnellere Rennen zeigen."

Nur knapp die Medaillenränge verfehlte die in Neukirchen (Landkreis Amberg-Sulzbach) lebende Domenika Mayer. Die Langstreckenläuferin ging bei der "Deutschen" heuer erstmals über die 5000 Meter an den Start und erzielte mit Platz vier auf Anhieb ein respektables Ergebnis. Die für die LG Telis Finanz Regensburg startende 30-Jährige stellte beim Sieg von Gesa Felicitas Krause (Trier/15:26,80 Minuten) mit 15:53,00 Minuten eine neue persönliche Bestzeit auf und verfehlte den Bronzerang um knapp zwei Sekunden. Zweite wurde Miriam Dattke (Regensburg/15:39,40) vor Denise Krebs (Leverkusen/15:51,30).

Corinna Schwab die Favoritin

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.