23.04.2021 - 20:00 Uhr
AmbergSport

Dan Heilman gibt beim ERSC Amberg weiter den Takt vor

Gute Nachrichten für den Eishockey-Bayernligisten: Die wichtigste Stelle neben dem Spielerkader ist in trockenen Tüchern. Der Aufstiegscoach bleibt den Wild Lions treu und geht in seine dritte Spielzeit.

Dan Heilman bleibt auch in der kommenden Spielzeit Trainer des ERSC Amberg.
von Autor PAProfil

Im Spielerbereich hat sich beim Eishockey-Bayernligisten ERSC Amberg schon einiges getan, besonders die Defensivabteilung stellt sich schon sehr komplett vor. Jetzt kann auch bei der wichtigsten Personalie im Team Vollzug gemeldet werden – dem Posten des Trainers. Der wird auch in der kommenden Spielzeit von Dan Heilman besetzt. Der 45-Jährige aus der kanadischen Provinz Alberta, der bereits seit 2002 in Deutschland beheimatet ist, hat sich erneut dafür entschieden, die Wild Lions zu coachen. Von 2017 bis 2019 war Heilman noch als Spieler für Amberg aktiv mit 111 Scorerpunkten in 67 Pflichtspielen. 2019 übernahm er das Traineramt von Dirk Salinger und hatte sofort Erfolg mit den Löwen. Im März 2020 gelang der langersehnte Aufstieg in die Bayernliga und in den wenigen Wochen bis zum vorzeitigen Ende der Saison hat sich gezeigt, dass Heilman das Team auch für die höchste Amateurklasse konkurrenzfähig machen kann.

Neben der guten Zusammenarbeit mit den ERSC-Verantwortlichen hat auch die räumliche Nähe zu Amberg den Ausschlag für den im Landkreis wohnenden Heilman zu einer Fortführung der Tätigkeit „Am Schanzl“ gegeben. Bei den Löwen begrüßt man die Entscheidung, die aber nicht wirklich überraschend kommt, denn in alle bisherigen Personalentscheidungen war der Coach bereits mit eingebunden: „Wir alle und ich persönlich sind sehr glücklich darüber, dass Dan bleibt“, äußert sich Chris Spanger. Dem Sportlichen Leiter des ERSC gefällt „die kanadische Mentalität auf und neben dem Eis besonders“, auch die intensive, offene und stetige Kommunikation miteinander. "Es macht einfach Spaß, mit Dan zu arbeiten." Das beruht offensichtlich auf Gegenseitigkeit, die Entscheidung über eine Fortführung der Zusammenarbeit ist deshalb die logische Folge.

Chris Spanger, Sportlicher Leiter beim ERSC, über den Stellenwert der Amberger in Nordamerika

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.