05.11.2021 - 22:25 Uhr
AmbergSport

ERSC Amberg schießt sich auf Platz sieben

Was für ein Abend in Königsbrunn: Der ERSC Amberg drehte am Freitag in der Hydrotech-Eisarena voll auf, landete einen 8:1-Kantersieg und ist damit unter den Top 8 und für die Aufstiegsrunde qualifiziert.

Sein Wunsch ging in Erfüllung: ERSC-Coach Dan Heilman erlebte, wie seine Truppe schnell in Führung ging.
von Autor PAProfil

Vor dem Spielbeginn in der Königsbrunner Hydrotech-Eisarena gab es personelle Änderungen: Verteidiger Marco Roth musste aus beruflichen Gründen passen, dafür versuchte es Kapitän Kevin Schmitt nach seiner Verletzung aus dem Dorfen-Spiel mit einer Spezialschiene am Finger. Und völlig überraschend stand nach nur einer Trainingseinheit auch Andy Pielmeier erstmals in einem Pflichtspiel in der Aufstellung.

Schnelle Führung

Löwencoach Dan Heilman hatte kürzlich den Wunsch geäußert, endlich einmal in Führung gehen zu können - und seine Löwen erfüllten ihm diesmal den Wunsch. Schon nach 29 Sekunden brachte Felix Köbele die Wild Lions in Front. Das brachte die nötige Sicherheit ins Spiel der Löwen, die durch Ryan Murphy (9.) nachlegen konnten, und der angeschlagene Kevin Schmitt setzte noch einen drauf zum 3:0 (12.).

Amberg agierte mit sicherer Abwehr vor Goalie Timon Bätge und der nötigen Konsequenz im Spiel und vor dem gegnerischen Tor. Amberg spielt mit Vorsprung im Rücken scheibensicher und unaufgeregt aus einer sicheren Abwehr, minimiert das Risiko und lässt wenig zu. Das Drittel endet knapp drei Minuten früher wegen eines Defekts an der Bande.

Hungrige Löwen

Und nach Verlängerung sah es kurz nach Wiederbeginn auch nicht aus: 0:4 nach 32 Sekunden, der Treffer gehört noch zum zweiten Drittel, Brett Mennear war der Schütze. 75 Sekunden später erhöhte Ryan Murphy auf 0:5, bevor erneut Mennear das 0:6 machte - und das alles noch im zweiten Drittel. Die Löwen waren weiter hungrig: Felix Köbele stellte auf 7:1, nachdem Königsbrunn der Anschlusstreffer gelungen war.

Pronath glänzte mit dem 8:1 - der ERSC Amberg hatte mit dem EHC Königsbrunn kurzen Prozess gemacht und mit einer überlegenen Vorstellung den ersten Auswärtssieg eingefahren.

ERSC Amberg startet Aufholjagd viel zu spät

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.