12.04.2021 - 19:50 Uhr
AmbergSport

Erster Neuzugang beim ERSC Amberg

Vom Ligakonkurrenten EC Pfaffenhofen kommt ein Verteidiger mit viel Oberliga-Erfahrung zum Eishockey-Bayernligisten ERSC Amberg.

Bis zum ersten Bully der neuen Saison dauert es noch einige Monate, beim ERSC Amberg wird aber schon eifrig an der Zusammenstellung des Kaders gearbeitet.
von Autor PAProfil

Nach mehreren Vertragsverlängerungen kann der Eishockey-Bayernligist ERSC Amberg nun auch seinen ersten Neuzugang vermelden: Vom EC Pfaffenhofen wechselt Verteidiger Andreas Pielmeier zu den Wild Lions. Ambergs Sportlicher Leiter Chris Spanger hatte den gebürtigen Regensburger schon seit einiger Zeit auf dem Wunschzettel, allerdings bestanden nur lose Kontakte. Umso mehr freut man sich beim ERSC, dass es mit einer Verpflichtung des ehemaligen Jugend-Nationalspielers geklappt hat. Pielmeier durchlief die Nachwuchsteams des EV Regensburg und feierte mit der Jugendmannschaft 2012 die deutsche Meisterschaft. Zudem war er für den SC Riessersee in der DNL aktiv.

Der 29-Jährige kann auf die Erfahrung von 331 Oberligaspielen für Regensburg und Deggendorf verweisen und stand seit 2016 im Team der Ice Hogs in Pfaffenhofen. Dort avancierte er zu einem wichtigen Leistungsträger – „auf und neben dem Eis“, wie Pfaffenhofens Abteilungsleiter Alexander Dost betonte. Die Oberbayern hätten „Pille“ gerne weiter in ihrem Team gesehen, aber der Verteidiger hat sich für den ERSC Amberg entschieden. Bei den Löwen wird er das Trikot mit der Rückennummer 72 tragen.

Robin Billinger bleibt ein Löwe

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.