27.08.2021 - 14:56 Uhr
AmbergSport

FC Amberg auf "heißem Pflaster"

In der Landesliga Mitte muss die Mannschaft von Karl-Heinz Wagner beim FC Tegernheim antreten. Das Problem des Aufsteigers: Vorne geht nichts, außerdem fehlt ein wichtiger Stürmer.

Maximilian Witzel fehlt dem FC Amberg.
von Klaus HöglProfil

„Vom Einsatz, Willen und Kampf kann ich der Mannschaft nicht den geringsten Vorwurf machen“, attestierte Trainer Karl-Heinz Wagner seinen Spielern vom FC Amberg. Nicht nur nach dem Spiel gegen die SpVgg SV Weiden, sondern im Grunde – bis auf Bogen – schon die mittlerweile sieben Runden schon währende Saison in der Landesliga Mitte. „Auf der Leistung gegen Weiden aufbauen“, heißt die Parole jetzt beim FC Amberg vor dem 8. Saisonspiel beim FC Tegernheim. Der ist auf Rang elf ausgewiesen, jedoch täuscht die Lage: Tegernheim hat ein Spiel (gegen Lam) weniger ausgetragen, hat gegen Bad Abbach (1:0) und Osterhofen (4:1) gewonnen, gegen jene SpVgg Osterhofen, gegen die der FC Amberg am kommenden Dienstag anzutreten hat.

Irgendwie stehen die Amberger jetzt in den kommenden 180 Minuten vor der Richtungsbestimmung, darüber im klaren sind sich die Amberger selbst auch. Vor allem gilt: Tegernheim war schon immer ein „heißes Pflaster“. Der einige aus der jetzigen jungen Elf, der das bestätigen kann, ist Benjamin Burger. „Die Chancen sind ja da, wir machen nur zu wenig draus“, stellt Wagner in vorderer Linie bei seiner Mannschaft fest: „Dennis Kramer legt ja auf, aber es wird zu wenig draus gemacht“, hofft Wagner auf Besserung seiner Angreifer, die zu sorglos mit ihren Chancen umgehen.

Dass da mit Maximilian Witzel vorne ein wichtiger Mann weiterhin fehlt, ist natürlich nach wie vor ein arges Handicap, nachdem Jawara, Greger, Brinster und Reinhard ebenfalls nicht dabei sein werden. 2011 hat der FC Amberg letztmals beim FC Tegernheim gespielt (0:2) da waren die Amberger schon Bezirksoberliga-Meister, stiegen direkt in die Bayernliga auf. Es war das Jahr der Spielklassenreform des BFV, die Oberliga gab es ab der Saison 2012/13 nicht mehr, aus Regionalliga wurde Regionalliga Bayern, die fünften Spielkassen hießen Bayernliga Nord und Süd, die Landesliga Mitte wurde eine Gruppe von fünf Landesligen. Und da treffen jetzt der FC Tegernheim und der FC Amberg wieder aufeinander.

FC Amberg gegen SpVgg SV Weiden: "Dummes Tor" entscheidet Landesliga-Duell

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.