FC Amberg: Trainingsauftakt mit neuem Co-Trainer

Amberg
23.01.2023 - 10:34 Uhr

Das Ziel des Fußball-Landesligisten lautet nach wie vor: Klassenerhalt. Dazu mithelfen soll ein erfahrener Mann, der bereits das Trikot des FC Amberg trug.

Beim Spedition-Wagner-Cup waren sie schon gemeinsam aktiv: Benjamin Burger (links) ist neuer Co-Trainer des FC Amberg, rechts Trainer Karl-Heinz Wagner.

Individuell haben sich die Fußballer des FC Amberg in der langen Pause – das letzte Spiel war am 12. November daheim gegen Kareth (2:1) – mehr oder weniger selbst fit gehalten, jetzt bekommt die Vorbereitung Struktur: Am Dienstag, 24. Januar, beginnt für den Landesligisten FC Amberg das offizielle Training. Die Runde wird fortgesetzt am 26. Februar mit dem Nachholspiel beim TB Roding. Es ist das erste von insgesamt noch 14 ausstehenden Begegnungen (sieben davon auswärts), am Ende soll dann wie im Vorjahr der Klassenerhalt stehen – das ist primäres Ziel.

Trainer Karl-Heinz Wagner hat bekanntlich seinen Kontrakt mit dem FC Amberg um ein weiteres Jahr verlängert, das soll unbedingt wieder in der Landesliga sein. Ein dutzend Trainingseinheiten, fünf Testspiele stehen an: Gegen FSV Stadeln (4. Februar), gegen SC Ettmannsdorf (6. Februar), Lauterhofen (11. Februar), SpVgg Weiden (15. Februar), Grafenwöhr (18. Februar). Mit derzeit 21 Punkten nach 20 Spielen ist das Soll noch längst nicht erfüllt, um einer Frühjahrssaison beruhigt entgegensehen zu können. Darüber hinaus: Gerade die vom Abstieg bedrohten Teams haben sich zur Winterpause personell teilweise massiv verstärkt. Wagner berichtet von einem „im wesentlich gleichen Kader“, freut sich aber darauf, dass mit Yannick Haller und Marco Helleder zwei Akteure wieder fit sind, das sind Säulen im Mittelfeld, die dringend gebraucht werden. Mit Kilic (Inter Bergsteig) und Eichenseer (Karlburg) haben zwei Spieler den FC Amberg zur Winterpause verlassen, mit Banding Jawara fehlt noch ein verletzter Spieler. Wieder voll mit dabei ist der erfahrene Benjamin Burger – jedoch nicht als Spieler. Er wird Coach Karl Heinz Wagner als Co-Trainer zur Seite stehen. Das erste Heimspiel ist für Samstag, 4. März, gegen Osterhofen terminiert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.