12.02.2019 - 10:45 Uhr
AmbergSport

Schnaittenbacher Volleyballer holen Bezirksliga-Titel

Happy End in der Nachbarstadt: Nach einer Schlappe bei der SG Hirschau/Amberg machen die Bezirksliga-Volleyballer des TuS Schnaittenbach doch noch ihr Meisterstück.

Die Volleyballer des TuS Schnaittenbach holten nach der Niederlage gegen die SG Hirschau/Amberg die noch fehlenden Punkte gegen den VC Hohenfels-Parsberg und feierten die Meisterschaft in der Bezirksliga sowie den Aufstieg in die Landesliga.
von Redaktion ONETZProfil

Ohne Angreifer Michael Rindfleisch trat der TuS Schnaittenbach zum Derby der Volleyball-Bezirksliga in Hirschau an. Nach dem erfolgreichen Auftaktsatz (25:17) gerieten die Gäste durch den erhöhten Aufschlagdruck dann schnell mit fünf Punkten in Rückstand - trotz Auszeiten und Spielerwechseln lief das Team von Trainer Sebastian Scholz immer dem Rückstand hinterher (20:25).

Die talentierten Gastgeber dominierten auch weiterhin hemmungslos die Partie, vor allem Jonathan Helm war nicht zu halten (25:16). Da die TuS-Annahme weiter schwächelte und Zuspieler Scholz seine Sprintfähigkeiten beweisen musste, war die Begegnung nach dem 25:21 in Durchgang vier beendet, die Jungs von Flo Birner gingen als verdienter 3:1-Sieger vom Feld.

Nun hieß es, die Pleite abzuhaken und das letzte Saisonspiel gegen den VC Hohenfels/Parsberg zu gewinnen. Dies gelang den Schnaittenbachern auch mit einem kleinen Durchhänger mit 3:1 (14, 10, -19, 14). Der Titel war damit unter Dach und Fach und somit spielt der TuS Schnaittenbach in der kommenden Saison in der Landesliga Nord Ost.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.