18.06.2021 - 20:05 Uhr
AmbergSport

US-Boy für den Angriff des ERSC Amberg

Die Wild Lions aus der Eishockey-Bayernliga haben den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen, der zuletzt in Schweden aktiv war. Dazu wurde für die Vorbereitung ein Derby gegen die Blue Devils Weiden vereinbart.

Ryan Murphy trägt künftig das Trikot des Eishockey-Bayernligisten ERSC Amberg.
von Autor PAProfil

Der ERSC Amberg hat seine erste Kontingentstelle für die kommende Saison besetzt. Der Eishockey-Bayernligist meldet die Verpflichtung von Angreifer Ryan Murphy. Der 24-Jährige aus Wayzata, Minnesota, ist Rechtsschütze, kann die Außenpositionen einnehmen, aber auch Center spielen – und er hat bereits Europa-Erfahrung. In der vergangenen Spielzeit absolvierte Murphy in der 3. Liga Schwedens für Sollentuna 20 Partien, kam dabei auf 12 Scorerpunkte (7 Tore, 5 Vorlagen). In der 2.Liga der Skandinavier waren es für Fagersta in nur drei Begegnungen 6 Punkte (3+3). Vor seinem Wechsel nach Europa ging er für die Fitchburg State University in der NCAA III (52 Spiele, 42 Punkte) und für die Trail Smoke Eaters in der British Columbia Hockey League (99 Spiele, 33 Punkte) auf Puckjagd.

Ambergs Sportlicher Leiter, Chris Spanger, wurde durch einen befreundeten Agenten auf den Amerikaner aufmerksam: „Er beschrieb mir Ryan als hungrigen, talentierten Spieler mit viel Spielverständnis und einem super Charakter. Zusätzliche Videos mit Spielausschnitten bestätigten diese Einschätzung“, sagte Spanger. Schon beim ersten Telefonat mit Murphy sei das Gespräch durchwegs positiv verlaufen und auch Coach Dan Heilman, der den Stürmer ebenfalls kontaktierte, hatte einen guten Eindruck. Danach ging es mit der Verpflichtung des 1,85-Meter-Stürmers rasch: „Der Charakter eines Spielers war bei unserer Auswahl schon immer enorm wichtig. Das Gesamtpaket scheint zu stimmen, und wir waren uns alle einig, in der Saison 2021/22 zusammenarbeiten zu wollen“, ist sich Spanger sicher, den richtigen Akteur verpflichtet zu haben. Murphy wird das Trikot mit der Rückennummer 51 erhalten.

Außerdem kann der ERSC seit dieser Woche mit zwei fixen Terminen planen: Zum einen wurde vom Verband der Start für die Saison 2021/22 der Eishockey-Bayernliga am 1. Oktober bestätigt. Außerdem können sich die Eishockey-Fans in der Nordoberpfalz auf ein Derby in der Vorbereitungsphase freuen. Für Freitag, 26.September, ist ein Testspiel in Amberg zwischen den Wild Lions und den Blue Devils aus Weiden eingeplant, mit Spielbeginn um 18.30 Uhr.

Chris Spanger, Sportlicher Leiter beim ERSC Amberg, erklärt im Interview, weshalb sein Verein für Übersee-Spieler die richtige Adresse ist

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.