Update 14.10.2021 - 15:40 Uhr
AmbergSport

Wegen Corona: Spiel des ERSC Amberg in Schweinfurt abgesagt

Wieder funkt Corona dazwischen: Das Derby in der Eishockey-Bayernliga zwischen den Mighty Dogs Schweinfurt und dem ERSC Amberg am Freitag fällt aus. Beide Vereine haben sich inzwischen auf einen Nachholtermin geeinigt.

Zwei Eishockeyspieler beim Bully. Am Freitag dürfen die Amberger jedoch nicht ran, das Spiel in Schweinfurt wurde abgesagt.
von Christian Frühwirth Kontakt Profil

Die Wild Lions haben unplanmäßig einen freien Freitag: Das Spiel des ERSC Amberg in der Eishockey-Bayernliga bei den Mighty Dogs Schweinfurt am 15. Oktober wurde am Donnerstagvormittag abgesagt. "Am Montag wurden mehrere Spieler der Mighty Dogs positiv auf Covid-19 getestet", teilen die Schweinfurter auf ihrer Internetseite mit. Weiter heißt es dort: "Die Verantwortlichen stehen seitdem eng im Kontakt mit dem Gesundheitsamt Schweinfurt, dem BEV und den beiden betroffenen Vereinen, um weitere Vorgehensweise zu besprechen." Das Training unter der Woche war bereits ausgefallen, nun wurden auch die beiden Partien gegen den ERSC Amberg und am Sonntag gegen den ESC Dorfen abgesagt.

Als Nachholtermin einigten sich beide Clubs auf Donnerstag, 30. Dezember, was aber noch vom Bayerischen Eissport-Verband bestätigt werden müsse, wie Ambergs Sportlicher Leiter Chris Spanger erklärte.

Das Punktspiel am Freitagabend in Amberg zwischen der ERSC-U23 und Schweinfurt 1b soll dagegen stattfinden: „Die 1b hat nicht mit der ,Ersten’ zusammen trainiert und benutzt auch unterschiedliche Kabinen. Zusätzlich werden die Schweinfurter nochmals getestet“, sieht ERSC-Nachwuchsleiter Andy Wendel kein Hindernis.

Die Amberger „Erste“ hat dann am Sonntag ihr Heimspiel: Zu Gast ist der ESC Kempten (18.30 Uhr).

Trainer Dan Heilman bekommt keine Geburtstagspunkte

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.