27.09.2020 - 13:31 Uhr
AuerbachSport

Toto-Pokal: Außenseiter Auerbach jubelt

Der SV 08 Auerbach ist Toto-Pokal-Sieger im Fußballkreis Amberg/Weiden. Der Kreisligist setzte sich im Endspiel klar gegen den Bezirksligisten SV Etzenricht durch. Dabei stand er in der Schlussphase nur noch mit neun Spielern auf dem Platz.

Tropfnass aber überglücklich feierten die Spieler und Verantwortliche des SV 08 Auerbach ihren Pokalsieg. Mit einem überraschend deutlichen 3:0 gegen den favorisierten Bezirksligisten SV Etzenricht gewann der Kreisligist den Toto-Pokal auf Kreisebene und qualifizierte sich für die erste BFV-Hauptrunde.
von Autor SHTProfil

Das Toto-Pokal-Finale im Fußballkreis Amberg/Weiden hätte sicherlich einen anderen Rahmen verdient gehabt: Doch trotz der Einschränkungen durch die Coronapandemie und des schlechten Wetters boten der SV 08 Auerbach und der SV Etzenricht am Samstag eine tolle Partie, die mit einem überraschenden Sieg für den klassentieferen SV 08 Auerbach endete. Nach einer turbulenten Anfangsphase, in der die Etzenrichter Auerbach schon früh attackierten und einige gute Möglichkeiten hatten, stellte sich die Auerbacher Defensive besser auf die Gäste ein und ließ kaum noch Chancen zu.

Nach einem Freistoß von Spielertrainer Michael Keil in der 20. Minute ließ SVE-Torhüter Florian Veigl den Ball nach vorne abprallen, Marcel Meyer war zur Stelle und staubte zum 1:0 ab. Eine Viertelstunde später brachten die Etzenrichter den Ball nicht aus der Gefahrenzone, nach einem Schuss von Förster war erneut Marcel Meyer zur Stelle und schob den Ball aus kurzer Distanz zum 2:0 ein.

Bei der ersten Aktion nach der Pause kam Meyer nach einer Flanke zum Kopfball, doch der Etzenrichter Torhüter verhinderte mit einer Glanzparade einen weiteren Gegentreffer. Jetzt machte der Bezirksligist mehr Druck und hatte deutliches Übergewicht, kam aber nur zu einer guten Möglichkeit durch Pasieka, bei der Torhüter Kausler im bedrohten Eck war.

In der 70. Minute erkämpfte sich Lukas Grüner auf Höhe der Mittellinie den Ball, überlief drei Gegenspieler und traf zum 3:0 ins kurze Eck. Die Schlussphase wurde hektisch: Drei Minuten nach "Gelb-Rot" für Marcel Meyer musste Andre Zitzmann nach einer Notbremse gegen Martin Pasieka kurz vor dem Strafraum mit "Rot" vom Platz. Zu neunt überstanden die Auerbacher die Schlussminuten ohne Gegentreffer.

Ein Zweikampf des Etzenrichters Bastian Strehl (links) mit dem Auerbacher Sascha Dennstädt.
Info:

SV 08 Auerbach - SV Etzenricht 3:0 (2:0)

SV 08 Auerbach: Kausler, Lindner, Ja. Freiberger, Jo. Freiberger, M. Trenz (31. L. Grüner), Keil (58. Erl), Förster, Zura, Zitzmann, Schmiedl (81. Sascha Dennstädt), Mar. Meyer

SV Etzenricht: Veigl, Wendl, Strehl, Stauber (46. Danzer), Koppmann, Pasieka, Herrmann, Ermer (72. Riebel), Pötzl, Scheler, Herrmann (46. Kunz)

Tore: 1:0/2:0 (20./35.) Marcel Meyer, 3:0 (70.) Lukas Grüner - SR: Lukas Schwendner (DJK Ensdorf) - Zuschauer: 200 - Gelb-Rot: (75.) Marcel Meyer (Auerbach) - Rot: (78.) Andre Zitzmann (Auerbach), Notbremse

Auerbach und Etzenricht: Bislang nur in der Halle gegeneinander

Auerbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.