28.09.2021 - 17:01 Uhr
EnsdorfSport

Drei Judokas der DJK Ensdorf qualifizieren sich für die deutsche Meisterschaft

Die Medaille um den Hals und die Fahrkarte zur deutschen Meisterschaft in Leipzig in der Tasche haben die Ensdorfer Judokas Michelle Hesse, Chantal Hesse und Kilian Löffler (von links).
von Externer BeitragProfil

Erfolgreicher Auftritt bei der süddeutschen U18-Judo-Meisterschaft in Kirchberg an der Murr: Chantal und Michelle Hesse sowie Kilian Löffler von der DJK Ensdorf kämpften sich bei dem Wettkampf in Baden-Württemberg auf das Podest. Lohn für das von Trainer Manfred Schmid betreute Trio war neben der Medaille das Ticket für die „Deutsche“ in zwei Wochen in Leipzig.

Kilian Löffler musste in der Gewichtsklasse bis 55 kg nach einer Niederlage gegen den amtierenden deutschen Vizemeister Lennie Tietgen in die Trostrunde. Dort setzte er sich mit einer Haltetechnik gegen den Esslinger Erik Höllering und einem Ippon-Sieg in der Verlängerung gegen Jannis Schwichtenberg vom BC Karlsruhe durch und qualifizierte sich für das kleine Finale. Dort besiegte Löffler den Nürnberger Peter Schäfer und sicherte die Bronzemedaille.

Michelle Hesse setzte sich in der Klasse bis 57 kg im ersten Kampf mit einer sehenswerten Technik vorzeitig durch. Den zweiten entschied sie ebenfalls vorzeitig mit der Höchstwertung für sich. Im Halbfinale unterlag die Ensdorferin Natascha Lauber vom TSV Großhadern. Das Duell um Bronze gewann Michelle Hesse wieder vorzeitig mit einer geschickten Hebeltechnik gegen Emma Listl vom TSV Abensberg.

In der Gewichtsklasse bis 63 kg gewann Chantal Hesse ihren Auftaktkampf mit einer Wurftechnik durch Höchstwertung. Auch gegen Marley Garland vom VfL Sindelfingen gewann sie vorzeitig. Im Halbfinale traf die Ensdorferin nun auf Nicole Weiler vom TSB Ravensburg. Nach einem faszinierenden Kampf entschied Chantal Hesse die Begegnung zu ihren Gunsten und zog ins Finale ein.

Ihre Kontrahentin dort war Franziska Neubauer, eine für das Turnier gesetzte Athletin des TSV Abensberg. Die Kämpferin aus Niederbayern erzielte für eine Wurftechnik eine mittlere Wertung und siegte mit einer anschließenden Haltetechnik. Die Ensdorferin, die sich den zweiten Platz in dieser Altersklasse als Athletin des jüngsten Jahrgangs erkämpfte, qualifizierte als süddeutsche Vizemeisterin ebenso für die „Deutsche“ wie die beiden anderen Ensdorfer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.