24.08.2021 - 11:26 Uhr
EtzenrichtSport

SV Etzenricht empfängt die DJK Ensdorf

In der Bezirksliga Nord steigt am Mittwoch, 25. August, ein Nachholspiel. Der SV Etzenricht muss gegen die DJK Ensdorf ran.

von Autor WARProfil

Der SV Etzenricht absolviert am Mittwoch, 25. August, ein Nachholspiel. Um 18.15 Uhr ist das Schlusslicht DJK Ensdorf zu Gast.

Für die Etzenrichter reichte es am Sonntag zu einem torlosen Remis gegen den TSV Detag Wernberg. Das 0:0 war ein Ergebnis aufmerksamer Abwehrarbeit bei leichtem Übergewicht der Köblitzer. Da es für die Truppe von Spielertrainer Andreas Wendl am Samstag zum Spitzenteam SV Hahnbach geht, besteht ein gewisser Zugzwang gegen die mit fünf Niederlagen belasteten Ensdorfer. „Die Platzierung des Gegners sehe ich als reine Momentaufnahme, die DJK darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden“, sagt SV-Vorsitzender Manfred Herrmann mit den eigenen Personalsorgen im Hinterkopf. Wie die Mehrzahl aller Bezirksligisten meldete die DJK zu Saisonbeginn wenige Veränderungen im Kader. Trainer Gebhard Hauer musste allerdings Sebastian Hummel nach Ettmannsdorf ziehen lassen. Der Direktvergleich sieht den SVE mit vier Siegen und zwei Remis in der BOL und Bezirksliga im Vorteil, zuletzt endete das Duell Ende 2019 mit 3:1. Fehlen werden Stephan Herrmann, der sich zuletzt angeschlagen durchs Spiel biss, dazu Pötzl, Christian Ermer und Pasieka.

Im `Übrigen: Sein letztes Nachholspiel hat der SVE dann am 16. September beim SV Schwarzhofen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.