05.09.2021 - 19:49 Uhr
GebenbachSport

Gegentreffer kurz vor Schluss kostet der DJK Gebenbach zwei Punkte

Das Team von Trainer Franz Koller ist drauf und dran, mit einem Auswärtssieg bei der DJK Bon Bosco Bamberg ihre Lage in der Bayernliga Nord zu verbessern. In der 88. Minute unterläuft den Gästen dann jedoch ein folgenschwerer Ballverlust.

Jubel bei Bastian Freisinger (links) nach seinem Treffer zum 1:0. Letztlich musste sich die DJK Gebenbach jedoch mit einem Unentschieden bei der DJK Don Bosco Bamberg zufrieden geben.
von Autor MREProfil

Die DJK Gebenbach hat es nicht so mit Schlussminuten gegen Mannschaften aus Bamberg: Kassierte sie vor einer Woche in der Fußball-Bayernliga Nord noch kurz vor Schluss den Gegentreffer zur 1:2-Niederlage gegen Eintracht Bamberg, musste sie auch an diesem Wochenende gegen die DJK Don Bosco Bamberg kurz vor Schluss einen Gegentreffer hinnehmen. In der 88. Minute trafen die Gastgeber der DJK Don Bosco zum 1:1-Endstand. Und so mussten die Gebenbacher die Rückreise mit nur einem Punkt und einer gewissen Enttäuschung antreten.

"Was Engagement, Wille und Einsatz angeht, kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Vom Aufwand her wäre heute mehr verdient und drin gewesen, aber so war es eben nur dieser eine Punkt", sagte Trainer Franz Koller nach der Partie.

Führung durch Freisinger

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gingen die Gäste aus Gebenbach in der 53. Minute durch Bastian Freisinger in Führung. Vorausgegangen war ein Doppelpass, an dessen Ende Michael Jonczy die Vorlage für Bastian Freisinger gab. In den Folgeminuten "hätten wir den Deckel draufmachen können" (Franz Koller), aber die DJK ließ etliche Hochkaräter liegen.

Zum Ende hin drehten dann die Gastgeber höher, allerdings ohne besonders gefährliche Chancen zu kreieren - die hatten weiterhin die Gebenbacher per Konter. Das eine Tor, das noch fallen sollte, resultierte dann aus einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, einem Stellungsfehler in der Defensive und dem 1:1-Ausgleich durch Marco Haaf (89.). Die DJK Gebenbach verpasste damit die Chance, in der Tabelle mit Don Bosco Bamberg gleichzuziehen und hat nun zehn Punkte aus zehn Spielen - genauso viel wie der TSV Großbardorf, der auf Platz 14 und damit dem ersten Relegationsplatz steht.

"Nur elf Spieler"

Das hätte man an diesem Sonntag gern geändert, aber man muss eben auch die gravierenden Personalausfälle bei der DJK Gebenbach berücksichtigen. "Wir haben eigentlich nur noch elf Spieler zur Verfügung. Und die haben sich auf dem Kunstrasenplatz, der enorme Hitze abgibt, heute gut geschlagen. Aber wenn du nicht wirklich wechseln kannst und frische Spieler bringen kannst, so wie Bamberg heute, dann wird es einfach schwierig", so Koller. Vielleicht wird es ja am kommenden Samstag etwas besser, was das Personal betrifft - da kommt der Tabellenelfte Sand nach Gebenbach.

Auch gegen Eintracht Bamberg ein später Gegentreffer

Gebenbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.