12.10.2020 - 15:51 Uhr
GebenbachSport

Vertragsverlängerungen bei der DJK Gebenbach

Ein Defensiv-Routinier und ein Offensiv-Talent: Zwei Spieler haben ihre Verträge beim Fußball-Bayernligisten DJK Gebenbach frühzeitig verlängert.

Jan Fischer (rechts) ist für Trainer Faruk Maloku ein "elementar wichtiger" Spieler.
von Autor MIRProfil

Bei der DJK Gebenbach läuft es aktuell ganz gut: Nach dem Re-Start ist man noch immer ohne Niederlage, holte zwei Siege im Pokal und ein Remis in der Bayernliga. Auch personell passt es derzeit: Mit Ausnahme der Langzeitverletzten Marco Seifert und Johannes Scherm stehen Faruk Maloku alle Akteure zur Verfügung. Und zwei davon haben ihre Verträge jetzt verlängert: Jan Fischer und Bastian Freisinger - "das sind richtig gute Zeichen für den Verein", erklärt Trainer Faruk Maloku. Jan Fischer hat seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert. Der Defensivakteur ist seit Mitte 2018 bei der DJK und hat trotz seiner erst 28 Jahre bereits viel Erfahrung in Regionalliga und Bayernliga auf dem Buckel. "Jan ist ein elementar wichtiger Faktor und im besten Fußballer-alter", so umschreibt Maloku seinen Mann im defensiven Mittelfeld.

Das sind richtig gute Zeichen für den Verein.

Trainer Faruk Maloku

Offensiver unterwegs ist Bastian Freisinger. Der 22-Jährige kam zu Saisonbeginn vom Bezirksligisten Hahnbach, wo er mit 30 Treffern auf sich aufmerksam gemacht hatte, nach Gebenbach - zwei Klassen höher als bisher. Er gehört sicherlich zu den positiven Überraschungen der Saison, auch wenn erst ein Treffer in der Liga zu Buche steht.

"Bastian ist ein junger und richtig kreativer Spieler, der für uns noch ganz wichtig wird, weil er alles mitbringt, was ein guter Fußballer braucht. Und wir haben noch lange nicht all das gesehen, was sein Potenzial hergibt", lobt Maloku, der sich auch darüber freut, dass Freisinger um drei Jahre verlängert hat.

Bastian Freisinger.

Pokal: DJK Gebenbach besiegt den FC OVI-Teunz

Oberviechtach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.