Trainer Michael Hufnagel verlängert beim TuS Kastl

Der langjährige Kapitän Michael Hufnagel (links) bleibt auch nach dem Abstieg Trainer des TuS Kastl.

Der TuS Kastl brauchte einige Zeit, um den Abstieg aus der Bezirksliga zu verdauen. Das Gerechtigkeitsempfinden bei Spielern und Verantwortlichen ist erheblich gestört, insbesondere weil der zweifache Nichtantritt des TuS bei Mannschaften in Landkreisen mit hohen Inzidenzwerten einen Einfluss auf die Quotientenregel und damit auf den Abstieg hatte.

Michael Hufnagel, der langjährige Kapitän der Mannschaft, wird seine Trainertätigkeit in Kastl fortsetzen. Er hat die Mannschaft im Juli vergangenen Jahres übernommen und sich die Anerkennung des Teams erarbeitet. Er legt großen Wert auf die spielerische Weiterentwicklung von Spielern. Mit dem Abstieg einher geht auch eine Neuausrichtung: Um Kapitän und Torjäger Johannes Kölbl wird ein Team mit jungen und erfahrenen Spielern gebildet. Im Vordergrund soll nach der langen Pause wieder der Spaß am Fußball stehen, sportliche Ziele sind aktuell nachrangig. „Für mich ist das primäre Ziel, die junge Mannschaft sportlich weiterzuentwickeln und den Umbruch mit den jungen Spielern anzugehen“, sagte Hufnagel.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.