19.11.2021 - 13:26 Uhr
MitterteichSport

SV Mitterteich: Letztes Spiel in diesem Jahr

Mit dem Derby bei den Kickers Selb verabschiedet sich der SV Mitterteich in die Winterpause. Nach der glatten 0:4-Hinspielpleite haben die Stiftländer noch eine Rechnung offen. Zudem geht es um wichtige Punkte für die Abstiegsrunde.

Der SV Mitterteich tritt am Samstag bei den Kickers Selb an. Das Hinspiel (Szene) entschieden die Oberfranken klar mit 4:0 für sich. Hier köpft der Selber Eduard Root (Mitte, blaues Trikot) auf das Mitterteicher Gehäuse.
von Helmut KapplProfil

Zum Abschluss der Vorrundengruppe 1 der Landesliga Nordost steigt am Samstag (Anstoß 14 Uhr) das Derby zwischen Kickers Selb und dem SV Mitterteich. Für beide Mannschaften geht es um wichtige Punkte für die Abstiegsrunde im Frühjahr. Nach jetzigem Stand nehmen die Oberfranken 14 Zähler mit, die Stiftländer nur 5.

Das Hinspiel in Mitterteich war mit 4:0 eine klare Sache für die Oberfranken. Einen Einstand nach Maß feierte damals Udo Schnurrer als neuer Trainer bei den Kickers. "Seitdem hat sich aber viel verändert", sagt Schnurrer. Unter seiner Regie stehen vier Siegen ebenso viele Niederlagen gegenüber. Das Ziel Aufstiegsrunde wurde glatt verfehlt, jetzt geht es in die Abstiegsrelegation. Und dort stehen bisher 14 Zähler auf dem Konto der Selber. In den beiden noch ausstehenden Begegnungen, am kommenden Mittwoch folgt das Nachholspiel gegen Erlangen-Bruck, liebäugelt Schnurrer mit vier Zählern. "Dann wären wir Erster in der Runde. Deshalb spielen wir in beiden Partien voll auf Sieg."

Aber das wird nicht einfach, denn personell geht Schnurrers Team am berühmten Krückstock. Coronabedingt und wegen Verletzungen fallen zehn Stammspieler aus. Vom mit 20 Spielern bestückten Kader ist gerademal die Hälfte übrig geblieben. "Deshalb entscheidet sich die Anfangsformation am Samstag erst kurzfristig", sagt Schnurrer.

Da sieht es bei seinem ehemaligen Mitspieler zu Grünhaider Zeiten, Frantisek Nedbaly, etwas besser aus. Der Mitterteicher Trainer kann den identischen Kader wie zuletzt beim furiosen 6:0-Heimsieg gegen den ASV Vach aufbieten. Auch der für die Mannschaft so wichtige Mauricio Göhlert wird erneut auf dem Platz stehen. Aber nur so lange, wie die Kräfte reichen.

"Die harte Arbeit Woche von Woche hat sich endlich gelohnt", blickt der SV-Coach auf das Spiel gegen Vach zurück. "Mit dem neu gewonnenen Selbstbewusstsein will ich auch in Selb gewinnen. Schließlich geht es erneut um wichtige Zähler für die Abstiegsrelegation. Die Freundschaft zu Udo Schnurrer wird für 90 Minuten ausgesetzt", erklärte Nedbaly.

Das Aufgebot: Selvi, Wildenauer, Paulus, Mauricio Göhlert, Kahrig, Bilz, Grünauer, Federer, Lauterbach, Strehl, Dobras, Dürbeck, Laurentin Göhlert, Drechsler, Justin Göhlert, Siller, Pautsch

Der Bericht vom Mitterteicher 6:0-Sieg gegen Vach

Mitterteich

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.