25.04.2019 - 17:18 Uhr
MitterteichSport

SV will in die Erfolgsspur zurück

Der SV Mitterteich spielt eine tolle Saison, doch zuletzt gab es zwei Niederlagen, dazu noch ohne eigenen Treffer. Gegen Selbitz, den Heimatverein von SVM-Trainer Andreas Lang, wollen die Stiftländer den Abwärtstrend unbedingt stoppen.

Am Ostermontag zog der SV Mitterteich gegen Spitzenreiter FC Eintracht Bamberg klar mit 0:4 den Kürzeren. Hier beschäftigt Lukas Schmittschmitt (weißes Trikot) gleich drei Mitterteicher, von links Martin Bächer, Matthias Männl und Daniel Stich. Am Freitag um 18.30 Uhr bestreiten die Stiftländer das nächste Heimspiel gegen die SpVgg Selbitz.
von Helmut KapplProfil

Nach zwei Niederlagen in Folge, ohne eigenen Treffer, will der SV Mitterteich (7./45 Punkte) in die Erfolgsspur zurückzukehren. Zu Gast ist am Freitag (18.30 Uhr) die auf einem Relegationsplatz stehende SpVgg Selbitz (17./21). SV-Trainer Andreas Lang fiebert der Partie entgegen, hat er doch die deftige 2:7-Heimpleite aus der Saison 2017/18 nicht vergessen.

"Das war für mich, seit in Mitterteich bin, die wohl schmerzlichste Niederlage und Schmach zugleich", erinnert sich Lang, der dafür Revanche will. Aber Vorsicht: "Die Gäste werden Relegation spielen, versuchen sich aber mit guten Ergebnissen in den letzten Spielen dafür zu wappnen. Am schlimmsten wäre es, wenn wir den Gegner am Tabellenstand messen würden. Das wird mit Sicherheit kein Spaziergang", warnt der SV-Coach sein Team eindringlich.

Bei den letzten beiden Einbußen in Coburg und gegen Tabellenführer Bamberg vermisste er den nötigen Biss und Siegeswillen. "Wir haben uns gerade gegen den Spitzenreiter nicht gewehrt, das ärgert mich heute noch. Gegen Selbitz fordere ich einen ganz anderen Auftritt", setzt der Trainer seine Truppe bewusst unter Druck. Und noch eines will Lang auf jeden Fall verhindern: In der vergangenen Saison gingen fünf der letzten sechs Spiele verloren, nur eines endete remis. "So eine Negativserie will ich unbedingt verhindern, denn sie würde eine eigentlich gute Saison in ein schlechtes Licht rücken."

Am Personal kann es am Freitag nicht liegen, es fehlen lediglich der verletzte Simon Hecht (Bänder) und David Heinz aus Studiengründen. Dafür kehrt Justin Wagner zurück. Ob Kapitän Manuel Dürbeck wieder einsatzfähig ist, entscheidet sich kurzfristig. Auf keinen Fall will Lang mit ihm ein Risiko eingehen.

Den Gegner kennt der SV-Trainer in- und auswendig, spielte er doch acht Jahre lang für den Verein und wohnt nur drei Kilometer von dessen Sportplatz entfernt. Mit etlichen Akteuren ist Lang noch immer befreundet, weiß um deren Stärken und Schwächen. Um sein Vorhaben in die Tat umzusetzen, ruht für 90 Minuten die Freundschaft. Erst danach werden sie vermutlich gemeinsam ein Bierchen trinken.

SV Mitterteich: Scharnagl, Bächer, Krassa, Göhlert, Männl, Özdemir, Kießling, Watzlawik, Stich, Drechsler, Dobras, Bilz, Müller, Stark, Wagner

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.