30.12.2019 - 13:20 Uhr
OberpfalzSport

Unser Sportjahr 2019

Was war top? Und was war ein Flop? Wer lieferte den Spruch des Jahres? Die Sportredaktion blickt zurück. Und wünscht sich Schlagzeilen für 2020.

Was war top? Was war ein Flop? die Sportredaktion von Oberpfalz-Medien blickt auf das Jahr 2019 zurück.
von Redaktion ONETZProfil

Tops im Sportjahr 2019

Bayerische Meisterin über 200 Meter Freistil: Kathrin Bachmeier vom Tirschenreuther Schwimm-Club.

Rudi Gebert

Mit Kathrin Bachmeier stellt der Tirschenreuther Schwimm-Club erstmals in seiner Geschichte eine Bayerische Meisterin im Damen-Gesamtklassement. Die 17-Jährige gewann den Titel über 200 Meter Freistil mit neuem Oberpfalzrekord.

Alfred Schwarzmeier

Hut ab vor der Jugendarbeit des 1. EV Weiden. Die U17- und U20-Teams des Eishockey-Oberligisten haben sich im Bundesliga-Bereich etabliert. Und auch die U15 und U13 schlagen in der Bayernliga eine scharfe Klinge. Talente wie Adrian Klein reifen mittlerweile zu wertvollen Spielern im Oberliga-Kader heran.

Reiner Fröhlich

Vorbildlich ist die Spielgemeinschaft VfB Weiden I und Anadoluspor Weiden II, die in der Fußball-A-Klasse Nord fast jedes Mal eine Niederlage in zweistelliger Höhe kassiert, mit null Punkten und einem Torverhältnis von 4:94 auf dem letzten Platz steht – aber Woche für Woche trotzdem antritt und sehr fair spielt. Hut ab vor dieser sportlichen Einstellung!

Josef Maier

Michael Köllner. Nach dem 1. FC Nürnberg trainiert der Fuchsmühler nun mit 1860 München einen weiteren großen Traditionsverein in Bayern. Da bliebe jetzt eigentlich nur noch …

Fabian Leeb

Die Auferstehung des SC Luhe-Wildenau: Vor kurzem noch auf der sportlichen Intensivstation, streben Trainerfuchs Roland Rittner und sein Team nun à la Grafenwöhr den Durchmarsch von der Kreis- in die Landesliga an. Ob es ihnen angesichts der Chancenlosigkeit vorangegangener Aufsteiger zu wünschen ist, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Christian Frühwirth

Zehn Spiele, zehn Siege: Die Mad Bulldogs Amberg spielen in der American-Football-Landesliga Nord eine perfekte Saison. Diese krönen sie dann mit dem Aufstieg in die Bayernliga durch Siege gegen die Meister der beiden anderen Landesligen, Weiden Vikings (16:0) und Rosenheim Rebels (18:7).

Armin Eger

Der Run auf die Tickets für „Shortys“-Dart-Event mit Phil „The Power“ Taylor und Raymond „Barney“ van Barneveld. Für den ersten Abend waren über 1000 Tickets innerhalb von 20 Minuten weg, obwohl die Veranstaltung erst im November 2020 in Weiden über die Bühne geht. Organisator Marco „Shorty“ Götz hat es geschafft, dass die Darts-Stars auch noch einen zweiten Tag in Weiden im Vereinshaus ihre Show abziehen.

Flops im Sportjahr 2019

Damir Canadi ist nicht mehr Trainer beim 1. FC Nürnberg.

Armin Eger

Der Auslosungs-Modus zur Fußball-Europameisterschaft 2020. Er sollte für jeden Fan nachvollziehbar sein und nicht in umständliche Rechnereien ausarten. Ich finde es auch nicht gut, dass die Auslosung der Gruppen erfolgt und später erst alle Teilnehmer feststehen.

Alfred Schwarzmeier

Die Gewalt gegen Unparteiische im Amateurfußball: In Hessen wird ein Fußball-Schiri bewusstlos geschlagen, in Rheinland-Pfalz ein Linienrichter per Faustschlag ins Gesicht attackiert. Es ist eine Schande. Gehen Begriffe wie Respekt und Disziplin nun sogar im Sport völlig den Bach hinunter?

Reiner Fröhlich

Die bisher enttäuschende Saison des 1. FC Nürnberg und die damit verbundene Trainerentlassung von Damir Canadi nach nur wenigen Monaten. Bleibt zu hoffen, dass sich der Club im neuen Jahr fängt und dass es mit dem neuen Coach Jens Keller aufwärts geht.

Josef Maier

Ich war großer Joachim-Löw-Fan. Davon ist nichts mehr übrig. Der Bundestrainer ist mittlerweile viel zu abgehoben, das Leistungsprinzip zählt überhaupt nicht mehr.

Fabian Leeb

Fußballverbände. Egal, ob Fifa, Uefa, DFB oder BFV, egal ob Profibereich oder Fußballprovinz: Korruption, Posten-Geschacher, intransparente EM-Qualifikation, die Umsetzung des eigentlich sinnvollen Videobeweises, persönliche Strafen gegen Trainer sowie spielfremde Formen im Kleinfeldbereich ersticken Spiel, Spaß und Emotionen im Keim.

Rudi Gebert

Der SV Mitterteich hat den besten Kader seit Jahren und dümpelt dennoch in der unteren Tabellenhälfte der Landesliga Nordost herum. Zwischendurch lagen die Stiftländer sogar auf einem Abstiegsrelegationsplatz.

Christian Frühwirth

Die Vereine der Eishockey-Landesliga, die sich nicht an die freiwillige Selbstbeschränkung halten, maximal zwei ausländische Spieler einzusetzen. Nach einer einstweiligen Verfügung des ESC Haßfurt, ESV Burgau und ESV Waldkirchen kippte schließlich das Landgericht München die Ausländerregelung. Damit regiert schon in der zweittiefsten Liga das Geld.

Der Spruch des Jahres

Richtig gute Laune im März beim Empfang in Flossenbürg: Eric Frenzel (Vierter von links) mit seiner Laura (links daneben) und den Kindern Philipp, Leopold und Emma. Terence Weber (Zweiter von rechts) und seine Konstanze.

Josef Maier

„Wenn wir hier noch einen Kombinierer kriegen, dann kommt ihr um eine Schanze in Flossenbürg nicht herum.“

(Flossenbürgs Bürgermeister Thomas Meiler beim Empfang der Wintersportler zum Oberpfälzer Regierungspräsidenten Axel Bartelt. In Flossenbürg wohnen mit Eric Frenzel und Terence Weber mittlerweile zwei Weltcup-Kombinierer)

Alfred Schwarzmeier

„Wenn ich sehe, was heutzutage beim Bäcker verlangt wird, dann müsste so ein Küchel zehn Euro kosten“

(Josef Dütsch, Trainer der SpVgg Schirmitz, in „Kein Wort zum Sport“ über die Dinkelkücheln seiner Mutter)

Reiner Fröhlich

Wer Fan vom 1. FC Köln ist, lebt ja in einer Karsamstags-Existenz. Immer zwischen Tod und Auferstehung. Jetzt ist mal wieder Auferstehung angesagt.

(Dominik Meiering, Kölner Pfarrer, zum Aufstieg des 1. FC Köln)

Fabian Leeb

„Ich wollte als Kind immer zu den Domspatzen, das hat aber irgendwie nicht geklappt. Vermutlich bin ich zu früh in den Stimmbruch gekommen.“

(Josef Rodler, SpVgg SV Weiden, in der wöchentlichen Rubrik „Kein Wort zum Sport“)

Rudi Gebert

„Mir zerreißt es mein Herz und es tut unheimlich weh, Adieu zu sagen.“

(Marcel Waldowsky, Publikumsliebling und Führender in der ewigen Scorerliste der Blue Devils, musste seine Eishockey-Karriere wegen einer Knieverletzung beenden)

Christian Frühwirth

„Ich kam, ich sah, ich eroberte. Ihr wolltet Zlatan, ich gab euch Zlatan. Bitte schön ... Jetzt schaut wieder Baseball.“

(Schwedens Fußballstar Zlatan Ibrahimovic verabschiedet sich aus Los Angeles)

Armin Eger

„Ich bin Profi. Ich stelle nicht nach Schwanzlänge auf.“

(Imke Wübbenhorst, Trainerin der Männermannschaft des Oberligisten BV Cloppenburg, auf die Frage, ob sie eine Sirene auf dem Kopf trage, bevor sie zu ihren Spielern in die Kabine kommt)

Wunschschlagzeile für 2020

Sportchef Alfred Schwarzmeier wünscht sich für 2020 eine Rückkehr der SpVgg SV Weiden in die Bayernliga.

Alfred Schwarzmeier: Schwarz-Blau zurück in Bayernliga

SpVgg SV Weiden feiert Wiederaufstieg in die zweithöchste bayerische Fußball-Spielklasse.

Reiner Fröhlich: Bundesliga schafft Videobeweis ab

Torjubel erst drei Minuten nach dem Tor ist Vergangenheit, es zählt wieder die Entscheidung des Schiedsrichters – Die oft unverständliche Meinung aus dem Kölner Keller bleibt wo sie ist.

Josef Maier: Die Oberpfalz in Tokio

Tischtennis-Oldie Bastian Steger aus Winklarn schafft seine vierte Olympia-Teilnahme.

Fabian Leeb: Deutsches Sommermärchen 2020

Medaillenflut in Tokio bei den Olympischen Spielen und eine überzeugende EM der Fußball-Nationalmannschaft mit mindestens drei Heimspielen in München.

Rudi Gebert: Jürgen Klopp der Held von Liverpool

Der deutsche Trainer führt den FC Liverpool zur Englischen Meisterschaft. Der letzte Titelgewinn der „Reds“ lag 30 Jahre zurück.

Armin Eger: Köllner und seine "Löwen" kämpfen und den Aufstieg

Der Fuchsmühler hat im November den TSV 1860 München als Trainer übernommen und eine sensationelle Aufholjagd gestartet.

Christian Frühwirth: Ein Amberger im olympischen Ring

Boxer Andrej Merzliakov für Tokio 2020 nominiert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.