13.07.2021 - 21:48 Uhr
Ettmannsdorf bei SchwandorfSport

SC Ettmannsdorf gewinnt packenden Pokalfight

Der Landesligist setzt sich im Verbandspokal gegen den Bayernligisten DJK Gebenbach mit 7:5 nach Elfmeterschießen durch. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2.

Trainer Franz Koller feierte am Dienstagabend sein Pflichtspieldebüt bei der DJK Gebenbach.
von Autor AHOProfil

Der SC Ettmannsdorf hat die nächste Runde im Verbandspokal erreicht. Der Landesligist besiegte am Dienstagabend den favorisierten Bayernligisten DJK Gebenbach in der Qualifikationsrunde mit 7:5 nach Elfmeterschießen. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2.

"Es war ein packendes Spiel, das wir mit etwas Glück, aber nicht unverdient gewonnen haben. Gebenbach war ein starker Gegner, der viele erstklassige Chancen besaß, die unser Torwart zunichte machte", sagte SCE-Coach Mario Albert. Sein Gebenbacher Kollege Franz Koller trauerte vielen vergebenen Möglichkeiten nach. "Wir haben sehr gut begonnen, sind in Führung gegangen und haben es dann versäumt, den Vorsprung auszubauen. Im zweiten Durchgang hatten wir mehr Ballbesitz und erneut die besseren Chancen. Leider haben wir nur noch den Ausgleich geschafft."

Bei widrigen äußeren Bedingungen - pünktlich zum Anpfiff begann es zu schütten - waren beide Mannschaften offensiv ausgerichtet. Die favorisierte DJK Gebenbach hätte das Spiel während der regulären Spielzeit entscheiden müssen. Es reichte aber nur zu zwei Toren durch Julian Ceesay und Bastian Freisinger bei Gegentreffern von Jeremy Schmidt und Bacha Masimaliyev. Nach 90 Minuten stand es 2:2, so dass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier trafen Wolfgang Hesl, Jeremy Schmidt, Timo Vollath, Alexander Grill und Andreas Müller für den SCE, während auf der Gegenseite André Biermeier an Torwart Wolfgang Hesl scheiterte.

Von Beginn an zeigte der Bayernligist, dass er die nächste Runde erreichen wollte. Die erste gute Aktion nutzte Julian Ceesay zum 0:1. Nach und nach kam die Heimelf etwas besser ins Spiel und wendete durch Tore von Jeremy Schmidt Bacha Masimaliyev bis zur Pause das Blatt. Nach dem Wechsel drängte die DJK, kam aber durch Bastian Freisinger nur noch zum 2:2.

Tore: 0:1 (8.) Julian Ceesay, 1:1 (34.) Jeremy Schmidt, 2:1 (45.) Bacha Masimaliyev, 2:2 (85.) Bastian Freisinger - SR: Florian Islinger (SpVgg Hainscker) - Zuschauer: 60 - Besonderes Vorkommnis: (65.) Dominik Haller (DJK) verschießt Foulelfmeter

Im Vorfeld der Partie war Gebenbachs Trainer Franz Koller durchaus skeptisch

Gebenbach

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.