18.07.2021 - 19:14 Uhr
SchwandorfSport

TSV Stulln landet souveränen Auswärtssieg

Wenig Überraschendes brachte der 1. Spieltag in der Kreisliga West Cham/SAD. Vorne ist die SG Schönthal/Premeischl II nach dem 5:0 gegen FTE Schwandorf zu finden. Dahinter folgt der SC Ettmannsdorf II dank des 5:1 gegen die SF Weidenthal.

Dreimal durften die Spieler des TSV Stulln in Schmidgaden jubeln.
von Autor AHOProfil

Nur unwesentlich klarer, nämlich mit 4:1, siegte der 1. FC Rötz gegen den aufgestiegenen SV Alten/Neuenschwand. Auswärtssiege gab es für den TSV Stulln (3:0 beim FC Schmidgaden) und die SG Silbersee (3:0 beim TV Wackersdorf. Den ersten Zähler in der neuen Umgebung holte sich der Aufsteiger SG Niedermurach/Pertolzhofen durch das 1:1 im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Tännesberg.

SC Ettmannsdorf II - SF Weidenthal-Guteneck 5:1

Tore: 1:0 (25.) Lukas Fendl, 2:0 (42.) Florian Pollinger, 3:0 (52.) Basel Kasem, 3:1 (62.) Johannes Hösl, 4:1 (86.) Lukas Blöchl, 5:1 (90.) Basel Kasem) – SR: Helgo Boehlkau (Maxhütte) – Zuschauer: 50

Im ersten Heimspiel der neuen Saison ließ der SCE II von Beginn an keinen Zweifel am Spielausgang aufkommen. Die Heimelf war überlegen, brauchte aber lange Zeit für den ersten Treffer. Bis zur Pause trafen Lukas Fendl und Florian Pollinger zum verdienten Vorsprung. Nach dem 3:0 durch Basel Kasem kurz nach dem Wiederanpfiff ließ die Konzentration nach, sodass Weidenthal besser ins Spiel fand und durch Johannes Hösl verkürzen konnte. Nun entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. In den Schlussminuten machten dann Lukas Blöchl und Basel Kasem mit ihren Toren alles klar für die Gastgeber.

FC Schmidgaden - TSV Stulln 0:3

Tore:0:1 (27.) Tobias Lippert, 0:2 (48.) Fabian Schieber, 0:3 (77.) Tobias Lippert – SR: Zuschauer: 120 – Rot: (14.) Sebastian Rewitzer (Schmidgaden) wegen Notbremse

Beide Seiten begannen dieses Derby nervös. Der Knackpunkt war der umstrittene Platzverweis für Rewitzer in der 14. Minute, als der SR ein Foul als Notbremse wertete. Dadurch konnte sich der TSV Stulln immer besser in Szene setzen und das Match überlegen gestalten. Mitte der ersten Halbzeit brachte Tobias Lippert den Gast nach einer Ecke in Führung. Weiter ging es fast nur in Richtung des heimischen Gehäuses. Wenige Minuten nach dem Wechsel erhöhte Fabian Schieber auf 2:0 für den FC, der anschließend einen Ball an den Pfosten setzte. Das 3:0 von Tobias Lippert in der 77. Minute besiegelte die Heimniederlage des FC Schmidgaden in einem intensiven Derby.

TV Wackersdorf - SG Silbersee 0:3

Tore: 0:1 (10.) Michael Eiber, 0:2 (60.) Stefan Müller, 0:3 (88.) Michael Eiber – SR: Christian Killermann – Zuschauer: 100

Mit einer Heimschlappe gegen die SG Silbersee startete der TV Wackersdorf in die neue Saison. Insgesamt ist der Erfolg der Gäste verdient, weil sie reifer und entschlossener auftraten und ihre Chancen besser nutzten. Schon nach zehn Minuten brachte Michael Eiber die SG in Führung. Anschließend verlief das Spiel ausgeglichen. Wackersdorf zeigte gute Ansätze, war aber im Abschluß zu unentschlossen. Im zweiten Durchgang bedeutete das 0:2 von Stefan Müller nach einer Stunde die Vorentscheidung. Silbersee spielte clever aus einer sicheren Abwehr heraus. Das Endergebnis stellte erneut Michael Eiber in der 88. Minute her.

SG Niedermurach/Pertolzhofen – TSV Tännesberg 1:1

Tore: 0:1 (58.) Zdenek Sykora, 1:1 (84.) Alexander Prey – SR: Ulrich Bayerlein (Cham) – Zuschauer: 100 – Gelb-Rot:** (31.) Christian Bäumler (TSV)

Teilweise gelungen ist der Punktspielauftakt für die SG Niedermurch/Pertolzhofen. Im spannenden Derby gegen den TSV Tännesberg erkämpfte sich der Neuling ein gerechtes 1:1. Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes und ausgeglichenes Match. Klare Torchancen gab es in dieser Phase kaum. Nach 31 Minuten waren die Gäste in Unterzahl, weil Christian Bäumler nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot sah. Auf den Spielverlauf hatte das keine Auswirkungen. Nach der Pause hatte zunächst Tännesberg Vorteile in der Offensive. Die Folge war das Führungstor durch Zdenek Sykora in der 58. Minute, der genau in den Winkel traf. Danach wurde die SG stärker, es war offensichtlich, dass die Heimelf den Ausgleich wollte. Erst in der 84. Minute wurden die Niedermuracher Bemühungen mit dem 1:1 durch Alexander Prey belohnt.

1. FC Rötz – SV Alten/Neuenschwand

Tore: 1:0 (22.) Rene Kropacek, 2:0 (25.) Dominik Wünsch, 3:0 (35.) Jan Maier, 4:0 (35.) Rene Kropacek, 4:1 (81.) Tomasz Fedyk – SR: Fabian Felbermeir – Zuschauer:100

SG Schönthal-P. - FTE Schwandorf 5:0

Tore: 1:0 (5.) Lukas Pesold, 2:0 (13.) Timo Ziereis, 3:0 (65.) Fabian Rohrmüller, 4:0 (67.) Michael Dirnberger, 5:0 (76.) Timo Ziereis – SR: Dieter Dendorfer (Sattelpeilnstein) – Zuschauer: 80

DJK Ammerthal lässt nichts anbrennen

Weiden in der Oberpfalz

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.