19.09.2021 - 19:34 Uhr
SchwandorfSport

TSV Stulln die neue Nummer eins

In der Kreisliga West Schwandorf hat der TSV Stulln durch den 2:0-Auswärtserfolg beim SV Alten/Neuenschwand die Tabellenführung übernommen. Ausschlaggebend war aber auch die Pause für den SC Ettmannsdorf II.

Da jubeln die Spieler des FC Schmidgaden über einen Treffer.
von Autor AHOProfil

Die Heimpleite der SG Silbersee (18) gegen den SF Weidenthal/Guteneck (16) war ebenfalls ein Grund. Auch die SG Schönthal/Premeischl (16) hat durch das 3:3 gegen den TV Nabburg (15) etwas den Anschluss verloren. Den erwarteten Heimsieg holte sich der TV Wackersdorf (10) mit 4:1 gegen den TSV Tännesberg (4). Wichtige Punkte gab es für den FC Schmidgaden (7) beim 3:2-Erfolg über die SG Niedermurach/Pertolzhofen (8). Mit 2:4 verlor die FTE Schwandorf (10) zu Hause gegen den 1. FC Rötz (16), der weiterhin vorne in Lauerstellung bleibt.

SG Schönthal/Premeischl - TV Nabburg 3:3 (1:1)

(aho) Einen verdienten Punkt holte sich der TV Nabburg gegen die SG Schönthal/Premeischl. Es war ein abwechslungsreiches Spiel mit zahlreichen Torraumszenen. Die Gästeführung durch Sven Seitz egalisierte Lukas Prokopetz eine Viertelstunde später. Im zweiten Abschnitt hatte zunächst die SG mehr vom Spiel und ging durch Martin Heimerl ihrereits in Führung. Nabburg konnte durch Tarkan Özdemir ausgleichen, dann traf Fabian Rohrmüller wieder für die Heimelf. Das Bemühen der Nabburger um den Ausgleich wurde in der 84. Minute mit dem 3:3 durch Nico Seitz belohnt.

Tore: 0:1 (11.) Sven Seitz, 1:1 (26.) Lukas Prokopetz, 2:1 (58.) Martin Heimerl, 2:2 (63.) Tarkan Özdemir, 3:2 (68.) Fabian Rohrmüller, 3:3 (84.) Nico Seitz - SR:Dominik Schwarz - Zuschauer: 120

SG Silbersee - SF Weidenthal/Guteneck 1:4 (0:1)

(aho) Eine weitere Heimniederlage kassierte die SG Silbersee beim 1:4 gegen den SFG Weidenthal/Guteneck. Die kampfstarken Gäste nutzten die Schwächen in der heimischen Defensive eiskalt aus. Silbersee unterstrich zu keiner Zeit die Ambitionen auf einen Spitzenplatz. Lange Zeit verlief die Partie ausgeglichen. Fünf Minuten vor der Halbzeit brachte Tobias Landgraf die Sportfreunde in Führung. Mit mehr Engagement startete die SG in die zweite Hälfte, die durch Michael Eiber den 1:1-Ausgleich brachte. Die Freude darüber dauerte nicht lange, denn in der 55. Minute erzielte Florian das 1:2 für den Gast. Die Sportfreunde hatten jetzt die Vorteile bei sich und kamen zu einem verdienten Erfolg, weil Johannes Irlbacher auf 1:3 erhöhte und anschließend Simon Gerhardinger ein Eigentor zum 1:4-Endstand beisteuerte.

Tore: 0:1 (40.) Tobias Landgraf, 1:1 (51.) Michael Eiber, 1:2 (55.) Florian Hösl, 1:3 (70.) Johannes Irlbacher, 1:4 (72., Eigentor) Simon Gerhardinger - SR: Manuel Schmid - Zuschauer: 100

FTE Schwandorf - 1. FC Rötz 2:4 (1:2)

(aho) Kampfbetont und am Ende hektisch verlief das Heimspiel der FTE Schwandorf gegen den 1. FC Rötz. Am Ende triumphierten die Gäste mit 4:2. Rötz hatte zu Beginn der Partie mehr zu bieten und ging durch Jakub Puchmertl und Jan Maier mit 2:0 in Führung. Erst nach und nach fanden die Gastgeber richtig ins Spiel, sie konnten in der 45. Minute durch Sven Jäger auf 1:2 verkürzen. Nach der Halbzeit drängte die Heimelf auf den Gleichstand, es ergaben sich viele gute Torchancen. Als Onurcan Gürel zum 2:2 traf, schien ein Erfolg möglich zu sein, doch der 1. FC Rötz nutzte die Schwächen der Schwandorfer zu weiteren Toren durch Rene Kropacek und Jakub Puchmertl zum Auswärtssieg.

Tore: 0:1 (20.) Jakub Puchmertl, 0:2 (23.) Jan Maier, 1:2 (45.) Sven Jäger, 2:2 (71.) Onurcan Gürel, 2:3 (74.) Rene Kropacek, 2:4 (85.) Jakub Puchmertl - SR:Klaus Gilch - Zuschauer: 80 - Gelb/Rot: (73.) Nicolaos Rizos (FTE) und (89.) Jakub Puchmertl (Rötz)

FC Schmidgaden - SG Niedermurach/Pertolzhofen 3:2 (2:1)

(aho) Am Ende musste der FC Schmidgaden noch um den verdienten Heimsieg bangen, weil sich die SG Niedermurach/Pertolzhofen vehement gegen die Niederlage wehrte. Insgesamt war es eine gute Vorstellung der Gastgeber, die durch Markus Raiml das 0:1 hinnehmen mussten, sich dann im Verlauf der ersten Halbzeit immer mehr steigerten. Das 1:0 durch Michali Gatsas nach einer halben Stunde unterstrich die Bemühungen des FC, der durch Michali Gatsas sogar mit 2:1 in Führung gehen konnte. Kurz nach der Pause erhöhte Michael Probst auf 3:1 und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße. Der Neuling gab zu keiner Zeit auf, kam durch Markus Raiml zum 3:2 und drängte anschließend auf einen weiteren Treffer, der nicht mehr gelang.

Tore: 0:1 (11.) Markus Raiml, 1:1 (30.) Michali Gatsas, 2:1 (39.) Michaeli Gatsas, 3:1 (49.) Michael Probst, 3:2 (77.) Markus Raiml - SR: Ralf Waworka - Zuschauer: 80

TV Wackersdorf - TSV Tännesberg 4:1 (2:0)

(aho) Wenig Mühe hatte der TV Wackersdorf, um sich gegen den TSV Tännesberg mit 4:1 zu behaupten. Die Knappen hatten von Beginn an die Voreile auf ihrer Seite. Nach elf Minuten erzielte Simon Oberndorfer den Führungstreffer. Wackersdorf blieb überlegen, Tännesberg kam nur selten vor das heimische Gehäuse. Kurz vor dem Pausenpfiff baute Matthias Walz den Vorsprung des TV aus. Gleich nach dem Wechsel traf Nico Sporer zum 3:0, und in der 68. Minute besorgte der gleiche Akteur das 4:0. In den letzten 20 Minuten steckte die Heimelf etwas zurück, sodass der TSV Tännesberg einige gute Angriffsaktionen zu verzeichnen hatte. Es reichte aber nur zum Ehrentreffer durch Johannes Stahl in der 71. Minute.

Tore: 1:0 (11.) Simon Oberndorfer, 2:0 (41.) Matthias Walz, 3:0 (47.) Nico Sporer, 4:0 (68.) Nico Sporer, 4:1 (71.) Johannes Stahl - SR:Josef Baier - Zuschauer: 80

SV Alten/Neuenschwand - TSV Stulln 0:2 (0:1)

(aho) In dem kampfbetonten Spiel gewann der TSV Stulln durch die beiden Tore von Fabio Cordio verdient mit 2:0. Die Begegnung war geprägt von vielen Zweikämpfen und beiderseitigem Einsatz, der nicht unfair verlief. Der SV Alten/Neuenschwand zeigte eine gute Leistung, war allerdings in der Offensive zu harmlos, um die sichere Stullner Abwehr in Verlegenheit bringen zu können. Insgesamt war der Auftritt der Gastgeber besser, als es der Tabellenstand vermuten lässt. Der Gast erzielte im richtigen Moment die Tore und steht nun in der Tabelle ganz vorne.

Tore: 0:1 (22.) Fabio Cordio, 0:2 (87.) Fabio Cordio - SR:Alois Bösl - Zuschauer: 80

Spielabbruch in Neustadt: Was passierte mit Schnaittenbachs Torwart?

Neustadt an der Waldnaab
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.