03.11.2019 - 16:50 Uhr
SchwarzhofenSport

Ziereis-Comeback: Oberpfälzer auf St. Pauli wieder da

Er ist ein Kämpfer: Philipp Ziereis vom FC St. Pauli, der aus Schwarzhofen (Kreis Schwandorf) stammt. Am Samstag ging für ihn ein Wunsch in Erfüllung.

Gegen den KSC gleich wieder voll im Geschäft: Philipp Ziereis (hinten) bei einem Zweikampf gegen Karlsruhes Marvin Pourie.
von Josef Maier Kontakt Profil

Am Samstag wurde der Oberpfälzer für seine monatelange Schufterei belohnt. Philipp Ziereis vom FC St. Pauli wurde am Samstag im Zweitligaspiel gegen den KSC nach einer halben Stunde eingewechselt. Im Januar hatte sich der Profi aus Schwarzhofen (Kreis Schwandorf) das Kreuzband gerissen, der Weg zurück war hart. Das Comeback verzögerte sich immer wieder, zweitweise spielte er auch in der Regionalliga-Mannschaft, aber nun war es im Heimspiel gegen den Aufsteiger soweit. "Ziere" war gleich wieder voll dabei und gab Kommandos. „Ich habe lang für mein Comeback gearbeitet und hatte mich auf alles eingestellt. Es freut mich ungemein, wieder mit den Jungs auf dem Rasen zu stehen“, sagte er gegenüber der "Hamburger Morgenpost". Aber natürlich war er mit dem Spielverlauf nicht zufrieden. Die Hamburger kassierten nach einer 2:0-Führung in den letzten fünf Minuten noch den 2:2-Ausgleich. „Es hätte ein sehr schöner Nachmittag für mich werden können. Jetzt müssen wir den Punkt mitnehmen.“

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.