03.02.2019 - 13:39 Uhr
Sulzbach-RosenbergSport

All Stars des 1. FC Nürnberg ganz knapp vorne

Thomas Ziemer, Andi Wolf und Co. gewinnen wieder das Alte-Herren-Turnier beim Kunstrasenmasters des SV Illschwang, diesmal aber nicht so souverän wie sonst. Vorallem der FC Edelsfeld sitzt den All Stars des 1. FC Nürnberg im Nacken.

Eine Szene aus dem Spiel der DJK Ammerthal (rechts) gegen die All Stars des 1. FC Nürnberg mit Ex-Bundesliga-Verteidiger Andreas Wolf (links am Ball).
von Norbert WeisProfil

Der Auftritt des Nürnberger All-Star-Teams um Kapitän Thomas Ziemer ist seit Jahren Höhepunkt beim Alte-Herren-Turnier des SV Illschwang in der Krötensee-Sporthalle in Sulzbach-Rosenberg. Dies war auch am Freitag der Fall, als auf Kunstrasen mit Rundumbande der erste Turniersieger des diesjährigen Masters ermittelt wurde.

Dieses Mal spielte der 1. FC Nürnberg keine so dominierende Rolle wie die Jahre zuvor. Die Gegner stemmten sich mit großer Energie und kämpferischem Einsatz den spielerisch überlegenen All Stars entgegen. Dies spiegelt auch die Abschlusstabelle wider. Die acht teilnehmenden Mannschaften kickten im Modus "jeder gegen jeden". Ganz knapp sicherten sich die "Cluberer" den Turniersieg. Nach sieben Partien hatten sie 19 Punkte und ein Torverhältnis von 28:10. Den Sportfreunden Ursulapoppenricht gelang es sogar, beim 3:3 den Nürnbergern ein Unentschieden abzutrotzen. Knapp ging es her bei den Nürnberger Siegen gegen den FC Edelsfeld (3:1), SG Illschwang/Schwend (2:1) und SG Schlicht/Sorghof (3:2). Deutlicher fielen die Erfolge gegen den SK Fürnried (6:2) und den SV Kauerhof (4:1).

Härtester Konkurrent um den Turniersieg war der FC Edelsfeld. Nur gegen den 1. FCN gab es eine Niederlage. Die übrigen sechs Partien wurden gewonnen. In der Abschlusstabelle waren es 18 Punkte bei einem Torverhältnis von 20:12. Zum Tabellendritten, den Sportfreunden Ursulapoppenricht, die auf insgesamt neun Punkte kamen, gab es einen deutlichen Abstand.

Für die All Stars des 1. FC Nürnberg spielten Kapitän Thomas Ziemer, Andi Wolf, Werner Krutsch, Frank Distler, Harald Distler, Andi Nägelein, Markus Theil, Stephan Giesbert, Steffen Mehl und Daniel Wimmer

Insgesamt war das Turnier eine Werbung für den Hallenfußball. Trotz des Eisregens und teils spiegelglatter Straßen war das Alte-Herren-Turnier in der Krötenseehalle sehr gut besucht.

Alte-Herren-Turnier

1. 1. FC Nürnberg 27:10 19

2. FC Edelsfeld 20:12 18

3. SF Ursulapoppenricht 7: 8 9

4. SV Kauerhof 9:12 8

5. DJK Ammerthal 11:17 8

6. SG Schlicht/Sorghof 9: 9 7

7. SG Illschwang/Schwend 8:15 4

8. SK Fürnried 5:19 4

Ex-Bundesligaspieler und Kapitän der Nürnberger Traditionsmannschaft, Thomas Ziemer.
Szene aus dem Spie: 1. FC Nürnberg (Mitte am Ball) gegen die SF Ursulapoppenricht. Ergebnis: 3:3.
Szene aus dem Spiel des Veranstalters SG Illschwang/Schwend (vorne) gegen den 1. FC Edelsfeld.
Der SK Fürnried (gestreiftes Trikot) und der SV Kauerhof (in Schwarz) trennten sich 1:1 unentschieden.
Szene aus dem Spiel des Veranstalters SG Illschwang/Schwend mit Alexander Heldrich (Mitte am Ball) gegen den 1. FC Edelsfeld.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.