08.02.2019 - 16:12 Uhr
Sulzbach-RosenbergSport

Schlechte Erinnerungen

Wie schwer die Aufgabe gegen die HSG Mainfranken ist, wissen die Handballerinnen des HC Sulzbach noch aus dem Hinspiel. Eine Gästespielerinnen müssen sie dabei besonders im Auge behalten.

Zwei Gegenspielerinnen versuchen die Sulzbacherin Lena Zientek (hinten) am Wurf zu hindern. Um in der vorderen Tabellenhälfte zu bleiben, müssen im Heimspiel gegen die HSG Mainfranken zwei Punkte her.
von Autor HÄSProfil

Die Gäste aus Unterfranken reisen mit der Top-Schützin der Liga, Melanie Meyer, zum Spiel am Samstag, 9. Februar (16 Uhr in der Krötenseehalle), in die Herzogstadt. Die Gastgeberinnen hingegen haben mit Personalproblemen zu kämpfen und benötigen umso mehr die Unterstützung der eigenen Fans. Zudem wollen sich die Sulzbacherinnen für die Hinspielniederlage revanchieren. Damals mussten sie sich zu Saisonbeginn mit 22:31 geschlagen geben.

Der Tabellensituation nach erwartet die Zuschauer aber eine enge Partie. Während der HCS auf dem fünften Platz steht, belegen die Gäste mit einem Punkt weniger Rang acht. Für das HC-Trainerduo Thom/Prasse gilt es, das Team gut auf die HSG einzustellen, denn zwei Punkte wären Gold wert, um sich in der vorderen Tabellenhälfte festzusetzen. Gelingt dies nicht, bleibt man im Abstiegskampf. Die Spielerinnen werden also alles daran setzen, Melanie Meyer in den Griff zu bekommen und die Punkte in der eigenen Halle zu behalten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.