24.10.2021 - 22:05 Uhr
TirschenreuthSport

FC Tirschenreuth: Drei Führungen, dennoch kein Sieg

Zehn Tore, fünf Elfmeter und zwei Platzverweise: In den beiden Spielen der Bezirksliga Oberfranken Ost mit Stiftländer Beteiligung ging es richtig rund. Allerdings gewann weder der FC Tirschenreuth noch der SV Poppenreuth.

Die Tirschenreuther Lukas Schön (von links), Tobias Siegert und Johannes Klinger werden von Markus Walberer (Lorenzreuth) verfolgt. Am Ende trennten sich beide Teams 3:3.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

FC Lorenzreuth – FC Tirschenreuth 3:3 (2:2)

(axs) Der FC Tirschenreuth holt zum Auftakt der Rückrunde einen Punkt beim FC Lorenzreuth. Beim 3:3-Unentschieden gingen die Kreisstädter erneut mehrmals in Führung, doch wieder schafften sie es nicht, den Vorsprung lange zu halten. Am Ende konnten sich die Tirschenreuther noch bei Keeper Denk bedanken. „Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen und haben verdient das erste Tor gemacht“, sagte FC-Trainer Markus Tusek nach der Partie. Doch sein Team bekam postwendend den Ausgleich nach einem Abwehrfehler. „Das zieht sich durch die ganze Saison“, ärgerte er sich über die Anfälligkeit seines Teams nach eigenen Führungen.

Immerhin zeigte der FC eine Reaktion. Einen berechtigten Elfmeter verwandelten die Schwarz-Gelben zum 2:1. Doch nach einem langen Einwurf kam Lorenzreuth erneut zum Ausgleich. „Das war ein krummes Ding“, trauerte Tusek der verpassten Chance hinterher. Schön und Stark vergaben gute Gelegenheiten für die Kreisstädter und so ging es mit 2:2 in die Pause. Nach der Pause gab es wieder Strafstoß und Zeus traf souverän zum 3:2 aus FCT-Sicht. Danach drängten die Hausherren auf den Ausgleich und kamen nach 55 Minuten durch Walek zum Erfolg. Im Anschluss musste der FC das Unentschieden verteidigen, mehrmals rettete Keeper Leo Denk in höchster Not. Unter anderem hielt der Keeper einen Elfmeter beim Stand von 3:3 und sorgte mit seiner Leistung dafür, dass es bei der Punkteteilung blieb.

Tore: 0:1 (3.) Justin Wagner, 1:1 (11.) Felix Fux, 1:2 (13./Foulelfmeter) Justin Wagner, 2:2 (33.) Kaan Özdemir, 2:3 (53./Foulelfmeter) Andreas Zeus, 3:3 (55.) Marcel Walek – SR: Steven Klempert (1. FC Gefrees) – Zuschauer: 163 – Bes. Vorkommnis: (65.) Leo Denk (Tirschenreuth) hält Foulelfmeter von Marcel Walek

SV Poppenreuth – SV Bavaria Waischenfeld 2:2 (0:1)

(rez) Poppenreuth konnte nicht an die Leistungen vom letzten Wochenende anknüpfen. Vor allem in der ersten Hälfte blieb vieles Stückwerk, aber auch der Gast brachte nichts auf die Reihe. Mit dem einzigen Schuss aufs heimische Tor, er wurde auch noch abgefälscht, ging Waischenfeld in Führung. Nach dem Seitenwechsel war es ein Spiel auf ein Tor. Es dauerte aber über eine Stunde, ehe Joza einen Freistoß aus spitzem Winkel ins lange Eck versenkte. Poppenreuth machte weiter Druck. Auch die Ampelkarte gegen Stanek, er hatte einen Freistoß vor der Freigabe des Schiedsrichters ausgeführt, führte zu keinem Bruch. Als drei Minuten vor dem Ende, nach einem groben Foul von TW Schatz an Koncal auf Elfmeter entschieden wurde, war ein Sieg der Heimelf in Sicht. Joza verwandelte sicher, aber wenig später sah auch er wegen Ballwegschlagens Gelb-Rot.

Die Folge war in der sechsminütigen Nachspielzeit ein Anrennen der Gäste. Nach einer Ecke konnte die Heimelf nicht konsequent klären, und Schatz drosch das Leder zum Ausgleich in die Maschen. Es folgte noch ein Aufreger in der fünften Minute der Nachspielzeit. Nach einem leichten Rempler von Dvorak an Braun, entschied der Schiedsrichter erneut auf Strafstoß. Aber Weichert scheiterte an TW Bejdak. Über das gesamte Spiel gesehen ein glücklicher Punkt für die Gäste.

Tore: 0:1 (43.) Fabian Weichert, 1:1/2:1 (68./87., Foulelfmeter) Zbynek Joza, 2:2 (90.+2) Johannes Schatz – SR: Niklas Wich (Rothenkirchen) – Zuschauer: 65 – Gelb-Rot: (81.) Jan Stanek; (90.) Zbynek Joza (beide Poppenreuth) – Bes. Vorkommnis: (90.+5) Dominik Bejdak (Poppenreuth) hält Foulelfmeter von Fabian Weichert

In der Landesliga Mitte bleibt die SpVgg SV Weiden weiter ungeschlagen

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.