10.06.2018 - 17:12 Uhr
Sport

"Waldi" schießt die "Ritter" ab

Was für ein Sieg: Die Inlinehockey-Mannschaft der Pleystein Piranhas fegt die Nürnberg Knights mit 23:4 (7:1,6:2,10:1) von der Fläche und übernimmt damit wieder die Tabellenführung.

Torfrau Lena-Maria Völkl hielt hinten den Kasten sauber, vorne trafen die Mannschaftskollegen regelmäßig, so dass am Ende die Pleystein Piranhas mit 24:3 gegen die Nürnberger Knights gewannen.
von Florian Bindl Kontakt Profil

Pleystein/Weiden. (ian) Zwar hatten die "Kampffische" fünf Ausfälle zu verkraften, doch bereits nach zehn Sekunden schepperte es im Kasten der Franken. Philipp Dürr gewann das Anfangsbully, passte auf Dominik Schopper und dieser knallte die Kugel in die Maschen. Gerade zu Beginn marschierten die Hausherren gewaltig nach vorne, obwohl die ersten zehn Minuten einige Strafzeiten verteilt wurden. Philipp Dürr und vier Tore in Folge von Lukas Zellner - der als achter Spieler der Geschichte die 100-Tore-Marke geknackt hat - bescherten eine 6:0-Führung bis zur 14. Minute. Den Anschlusstreffer der Gäste beantwortete Dominik Schopper promt zum 7:1-Pausenstand.

Im zweiten Abschnitt ging es wieder in Richtung des Nürnberger Tores, wobei von hochklassigem Passspiel nicht allzuviel zu sehen war, sondern viel über die individuelle Klasse kam. Die Knights machten ihre Sache im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut, allen voran der Torhüter, der trotz der Treffer von Tim Brunnhuber, Sandro Kick, Marcel Waldowsky, Dominik Schopper und Mirko Schreyer (2) einige Paraden auspackte. In der Defensive wurde nun etwas zu fahrlässig agiert und so erzielte Nürnberg zwei Treffer zum 13:3.

Im letzten Drittel mussten die Schiris den Zeitnehmern eigentlich nur eine Nummer sagen, nämlich die 85 von Marcel Waldowsky. Lukas Stolz setzte verletzt ab der 40. Minute aus und so spielte "Waldi" fortan doppelt. Zwischen der 43. und 51. Minute beförderte er das orange Spielgerät sechs Mal ins Gehäuse. Auch er durchbrach eine unglaubliche Marke: Er erzielte seit 2006 im 138. Spiel sein 500. Tor. Während die Ritter zu ihrem vierten und letzten Tor kamen, setzten die Piranhas in regelmäßigen Abständen einen drauf und Marcel Waldowsky (2), Lukas Zellner und Mirko Schreyer sorgten für einen 23:4-Kantersieg. Piranhas:Tor: Lena-Maria Völkl; Feld: Dominik Held, Sebastian Martin, Tim Brunnhuber (1), Philipp Dürr (1), Sandro Kick (1), Dominik Schopper (3), Mirko Schreyer (3), Lukas Stolz, Marcel Waldowsky (9, Lukas Zellner (5)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp