25.02.2021 - 17:41 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Blue Devils ehren Kirchberger für 500 Spiele

Solche Leute gibt es kaum noch in Sport. Leute, die ihrem Verein eine ganze Karriere lang die Treue halten. Die Blue Devils Weiden haben da mehrere.

Vor dem Derby zwischen den Blue Devils und den Selber Wölfen wurde Michael Kirchberger für 500 Spiele geehrt. Es gratulierten: Tobias Hacker (links, zweiter Vorsitzender 1. EV Weiden), Franz Vodermeier (Zweiter von links, Geschäftsführer der Blue-Devils-Spielbetriebs-GmbH) und Thomas Siller (rechts, Vorsitzender 1. EV Weiden).
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Michael Kirchberger ist ein Musterbeispiel für Vereinstreue: Von Kindesbeinen an stand der gebürtige Weidener nur für den 1. EV Weiden auf dem Eis. Vor dem Derby gegen die Selber Wölfe wurde der 31-jährige Stürmer für 500 Spiele in der ersten Mannschaft geehrt. Die Auszeichnung erfolgte mit Verspätung, denn das Match gegen Selb war für Kirchberger bereits der 536. Einsatz im Trikot der Blue Devils.

Seit 2008 (zwei Jahre Landesliga, zwei Jahre Bayernliga und jetzt das neunte Jahr Oberliga) spielt das Eigengewächs in der ersten Mannschaft der Weidener. Seitdem erzielte Kirchberger 217 Scorerpunkte (114 Tore und 103 Assists).

Ein Interview mit dem Sponsor der Blue Devils

Plößberg

Michael Kirchberger ist mit seinen 536 Einsätzen der fünfte Spieler des 1. EV Weiden, der die 500er-Marke übertroffen hat. Zuvor hatten dies Rekordspieler Florian Zellner (734), Jan Penk (532), Stephan Hagn (515) und Marcel Waldowsky (512) geschafft.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.