25.02.2020 - 14:52 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Dennis Lippert: Vom DFB für tot erklärt, aber quicklebendig

Peinlich, peinlich: Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat sich einen blamablen Fehler erlaubt und einen Fußballprofi aus der Region kurzerhand für tot befunden.

Gestorben am 11.06.2019? Ein peinlicher Irrtum des DFB. Der Weidener Dennis Lippert kickt weiterhin beim 1. FC Nürnberg körperlich wohlauf gegen den Ball.
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Auf der Online-Datenbank des DFB (www.dfb.de/datencenter) ist im Spielerprofil von Dennis Lippert (1. FC Nürnberg) zwar das Geburtsdatum (20.02.1996) richtig aufgeführt, aber gleich dahinter folgte bis zuletzt in Klammern der makabere Vermerk: († 11.06.2019). Was bedeutet: Nach DFB-Ansicht weilt der 24-jährige Weidener seit gut acht Monaten nicht mehr unter den Lebenden.

Nun ist es so, dass der Defensivspieler nach einem Kreuzbandriss vor knapp drei Jahren zwar eine außerordentlich lange Verletzungspause hinter sich hat. Von einem vorzeitigen Abschied aus dem weltlichen Dasein ist der junge Fußballer aber weit entfernt. Erst vor einer Woche legte Lippert den unwiderlegbaren Beweis für seine körperliche Unversehrtheit vor. Beim Trainingsspiel zwischen den Club-Profis und der Regionalligamannschaft des FCN lief, grätschte und flankte er nach besten Kräften. Schließlich gilt es für ihn nach langer Rekonvaleszenz wieder fußballerisch den Anschluss zu finden.

Mittlerweile hat sich der DFB bei Dennis Lippert entschuldigt

Weiden in der Oberpfalz

"Von dem Fehler hatte ich vorher noch gar nicht gehört", lautete die Reaktion von Lippert, als er am Montag durch die NT/AZ-Sportredaktion von dem schaurigen Lapsus des DFB erfuhr. Nach einer Sekunde der Sprachlosigkeit hatte Lippert dann eine Erklärung für die Peinlichkeit parat: "Ich weiß, dass ein Motorradsportler im letzten Jahr tödlich verunglückt ist. Der hatte den gleichen Namen und war so alt wie ich wie ich."

In der Tat: Nimmt man "Wikipedia" zu Hilfe, stößt man sofort auf den genannten Unglücksfall. "Am 8. Juni 2019 verunfallte Lippert bei einem Rennen der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft in Oschersleben tödlich", heißt es in dem Online-Nachschlagwerk. Als Geburtstag des Verstorbenen weist "Wikipedia" den 1. April 1996 aus. Mithin war der tödlich verunglückte Motorsportler nur knapp sechs Wochen jünger als sein Fußball-Pedant.

Gleicher Name, selbes Alter: Sollte deshalb der DFB einer Verwechslung aufgesessen sein? Auf eine Anfrage der Sportredaktion reagierte der Verband bis Dienstagnachmittag nicht. Irgendwie egal. Wenigstens ist das Todesdatum seit Dienstagfrüh aus der Spieler-Datenbank verschwunden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.