05.12.2018 - 16:43 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Derby eine glatte Sache für TB Weiden

Die Volleyballerinnen des TB Weiden kommen immer besser in Schwung. Auch die hohe Hürde beim SV Hahnbach II stellt kein Problem dar.

Die Volleyballerinnen des TB Weiden sind in der Landesliga Nordost auf dem Vormarsch. Nach dem Derbysieg in Hahnbach ist der Rückstand zu Spitzenreiter TV Altdorf II weiter geschrumpft. Das Archivbild zeigt Denitsa Peeva (rechts) und Kathrin Plakhotnik beim Block.

Weiden. Die Landesligafrauen des TB Weiden siegten im Derby glatt mit 3:0 und sind nunmehr Verfolger Nummer eins des Spitzenreiters TV Altdorf II.

In Hahnbach rechneten die Weidnerinnen mit einem schwer zu bespielenden, höchst motiviert auftretenden Gegner. Dieser hatte im Saisonverlauf, genau wie die TB-lerinnen, lediglich das Spiel gegen Altdorf verloren. Die Startaufstellung musste Trainer Alois Breinbauer verändern, da Mannschaftskapitän Lena Zenger krankheitsbedingt ausfiel. Hannah Soderer spielte auf der Diagonalposition, zudem verstärkte Routinier Claudia Ender die Mannschaft.

Den ersten Satz entschied Weiden mit 25:16 für sich. Dabei lag man schnell mit 3:7 in Rückstand. Es schien, als bräuchte die Mannschaft einen Weckruf. Breinbauer nahm eine erste Auszeit und danach erwachte der Siegeswille bei der jungen Mannschaft. Durch eine Aufschlagserie von Soderer zog man mit 16:13 am Gegner vorbei und machte durch druckvolle, gut platzierte Angriffe von Ender letztlich den Sack zu. Im zweiten Durchgang lief der TB bis zum Spielstand von 14:18 einem Rückstand hinterher. Die Einwechslung der Mittelangreiferin Lea Wagner trug Früchte und die TB-Mädels fanden ihren Rhythmus wieder, so dass sie auch diesen Satz nach druckvollen Aufschlägen von Lotta Weiß knapp mit 25:22 für sich entschieden. Der dritte Satz verlief zunächst ausgeglichen. Dann warfen die Weidenerinnen ihre Stärken - sichere Annahme und Abwehr - in die Waagschale. Auch das routinierte Zuspiel von Kathrin Plakhotnik und die gute Blockarbeit von Denitsa Peeva sorgten dafür, dass Hahnbach ins Hintertreffen geriet. Nach knapp einer Stunde Spielzeit hieß es schließlich 25:18 und somit 3:0 für den TB Weiden.

Durch diesen Sieg konnte man den zweiten Tabellenplatz in der Landesliga Nord-Ost festigen. Der erstplatzierte TV Altdorf liegt mit zwei Spielen mehr und drei Punkten Vorsprung in unmittelbarer Nähe. Das letzte Spiel vor der Weihnachtspause findet am 15. Dezember gegen Schwandorf statt.

Für den TB spielten: Claudia Ender, Denitsa Peeva, Kathrin Plakhotnik, Christina Rathgeber, Sarah Slama, Hannah Soderer, Lea Wagner und Lotta Weiß.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.