03.12.2021 - 23:26 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Doppelschlag bringt Blue Devils auf die Siegerstraße

Mit zwei Toren innerhalb von 22 Sekunden sorgt der Spitzenreiter der Eishockey-Oberliga Süd in Füssen für die Vorentscheidung. Der überragende Akteur war Goalie Jaroslav Hübl mit seinem zweiten "Shutout" im Weidener Trikot.

Die Blue Devils gewannen am Freitag beim EV Füssen mit 3:0. Tomas Rubes (links, Szene aus dem Heimspiel gegen die Allgäuer) erzielte zwei Tore.
von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Die Blue Devils haben die erste Aufgabe des Allgäuer Wochenendes erfolgreich gelöst. Am Freitagabend siegten die Weidener beim EV Füssen mit 3:0 (0:0, 2:0, 1:0). Die Oberpfälzer taten sich zu Beginn schwer, gewannen aber mit zunehmender Spieldauer immer mehr die Oberhand.

"Füssen war der erwartet schwere Gegner. Im ersten Drittel hatten wir auch Glück, aber das braucht man auch", sagte Sebastian Buchwieser. "Ab dem zweiten Drittel haben wir das Heft in die Hand genommen und waren klar überlegen. Unser Torwart Jaroslav Hübl war überragend", so der Trainer der Blue Devils weiter.

Die Blue Devils mussten am Freitag auf Marius Schmidt, Barry Noe und Neal Samanski verzichten. Im ausgeglichenen ersten Drittel konnte sich der Spitzenreiter nicht entscheidend in Szene setzen. Füssen hatte Chancen und hätte durchaus in Führung gehen können. Nach einem Fehler hatten die Weidener Glück, dass die Gastgeber das leere Tor verfehlten.

Nach Wiederbeginn wurden die Oberpfälzer dominant und setzten das Füssener Gehäuse unter Druck. Als dann viel Platz auf dem Eis war - Nicolas Jentsch (Füssen) und Chad Bassen (Weiden) saßen auf der Strafbank -, stellten die Blue Devils mit einem Doppelschlag bei vier gegen vier die Weichen auf Sieg. In der 34. Minute sorgten Dennis Thielsch und Tomas Rubes innerhalb von 22 Sekunden für die 2:0-Führung.

Im Schlussdrittel kontrollierten die Gäste clever das Geschehen und ließen wenig zu. Nur einmal musste der überragende Jaroslav Hübl noch in höchster Not gegen Marc Sill retten (46.). Da stand es aber schon 3:0, denn eine Minute zuvor hatte Tomas Rubes seinen zweiten Treffer markiert, wieder nach toller Vorarbeit von Martin Heinisch.

Mit 39 Punkten führen die Blue Devils die Tabelle der Oberliga Süd weiter vor Rosenheim (37) und Memmingen (34) an. Am Sonntag um 18.30 Uhr gastieren die Memmingen Indians in der Hans-Schröpf-Arena.

EV Füssen: Hötzinger - Simon, Krötz, Velebny, Jentsch, Kaiser, Moor - Payeur, Deubler, Besl, Sill, Straub, Vogl, Miller, Nadeau, Dalldush, Wiedemann, Zelenka, Seitz

Blue Devils Weiden: Hübl - Schusser, Herbst, Brown, Schreyer, Müller, Ostwald, Feder - Nick Latta, Homjakovs, Palka, Thielsch, Bassen, Louis Latta, Siller, Rubes, Heinisch, Luknowsky

Tore: 0:1 (34.) Thielsch (Louis Latta, Ostwald), 0:2 (34.) Rubes (Heinisch, Schusser), 0:3 (46.) Rubes (Heinisch, Siller) - Schiedsrichter: Voit - Zuschauer: 48 - Strafminuten: Füssen 6, Weiden 4

Der Bericht vom Heimsieg der Blue Devils gegen Füssen

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.