20.09.2021 - 13:26 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Fußball-Teilkreis Weiden: Auszeichnung für Ehrenamtliche

Egal ob Platzwart, Kassier, Stadionsprecher oder Verantwortlicher für die Pressearbeit: Der Bayerische Fußball-Verband hat verdiente Vereinsmitarbeiter ausgezeichnet, die sich fernab der Öffentlichkeit um Vereine verdient gemacht haben.

Alle verdienten und ausgezeichneten Vereinsmitarbeiter des Fußballkreises Amberg/Weiden mit Vertretern des Bayerischen Fußball-Verbandes.
von Externer BeitragProfil

Der Fußballbezirk Oberpfalz hat in Schmidmühlen den Ehrenamtstag 2020 nachgeholt und dabei verdiente Vereinsmitarbeiter ausgezeichnet, die normalerweise nicht im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Auch aus dem Teilkreis Weiden wurden fünf Ehrenamtliche gewürdigt, die sich seit Jahrzehnten für die Belange "ihres" Vereins einsetzen:

  • Martina Breundl (Zweite Vorsitzende SC Schwarzenbach)

Bereits seit 2001 ist Martina Breundl im Vorstand tätig. Egal ob Beisitzerin oder stellvertretende Schriftführerin oder wie nun seit 2010 zweite Vorsitzende. Martina Breundl kümmert sich um alle Belange im Verein. Sie kümmert sich bei Festen um den gesamten Einkauf, organisiert die Bedingungen und Helfer, und wenn der Vereinswirt fehlt, übernimmt sie kurzerhand selbst.

  • Dagmar Nachtigall (Verwaltungsrat SpVgg SV Weiden)

Dagmar Nachtigall ist schon seit Geburt Mitglied bei der SpVgg Weiden und seitdem treuer Fan. Seit 2010 ist sie im Vereinsausschuss und Verwaltungsrat tätig und kümmert sich seit Jahrzehnten um Mannschaftsfotos und Berichterstattung vom Jugend-, Frauen- und Herrenmannschaften sowie aus dem täglichen Vereinsleben. Dazu zeigt sie sich federführend verantwortlich für die Stadionzeitung "Wasserwerkecho" verantwortlich. Egal ob als Pressesprecherin oder Stadionsprecherin – Dagmar Nachtigall ist das Sprachrohr des Vereins.

  • Gerhard Egerer (Dritter Vorsitzender TSV Pressath)

Gerhard Egerer stand bereits in jungen Jahren im Tor des TSV Pressath. Nach seiner aktiven Zeit übernahm er das Traineramt der damaligen Bezirksliga-Mannschaft. Im Jugendbereich betreute und trainierte er von der F- bis zur A-Jugend alle Mannschaften. Bis 2019 war er für die B-Jugend verantwortlich. In einer schwierigen Zeit des TSV Pressath übernahm er das Amt des dritten Vorsitzender. Als Platzwart und Mann hinter dem Grill engagiert er sich seit Jahren beim Verein.

  • Horst Kopp (Chronist SV Waldau)

Insgesamt 50 Jahre, von 1959 bis 2009 war Horst Kopp als Schriftführer beim SV Waldau tätig. Sowohl beim 25., 40. und auch 50. Vereinsjubiläum stellte er sich als Festleiter zur Verfügung. Auch heute organisiert er noch die Besuche der runden Geburtstage und pflegt die Vereinschronik, die er nun seit 60 Jahren führt. Unter seiner Federführung wurden der Sportheimbau sowie der Bau der beiden Sportplätze verwirklicht.

  • Josef Prunhuber (Kassier SpVgg Trabitz)

Seit dem 27. April 1974 ist Josef Prunhuber Kassier der SpVgg Trabitz. Die Betreuung der Sponsoren, Organisator und Helfer bei jedem Vereinsfest, bei allen Arbeitseinsätzen aktiv: Prunhuber nimmt sich dieser Tätigkeiten immer wieder mit einem Selbstverständnis an und ist somit eine der tragenden Säulen des Vereins. Eine Ausschusssitzung ohne ihn ist für die Mitglieder nicht vorstellbar. In der 50-jährigen Vereinsgeschichte der SpVgg Trabitz ist Josef Prunhuber nun seit 46 Jahren Kassier.

In den Spielberichtsbögen tauch immer öfter statt des Namens "keine Angabe" auf

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.