27.08.2021 - 16:05 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Härtetest und Hiobsbotschaft für SpVgg SV Weiden

Die Kontrahenten in der Landesliga Mitte versuchen bislang vergeblich, die SpVgg SV Weiden zu stoppen. Jetzt unternimmt einer der Verfolger einen weiteren Anlauf. Torwart Matthias Götz wird länger ausfallen.

Nach einem Kreuzbandriss im Knie wird der zuletzt bereits fehlende Weidener Torwart Matthias Götz längere Zeit ausfallen. Wann er wieder zwischen die Pfosten zurückkehren kann, ist offen.
von Sebastian SchellProfil

Der Nächste bitte! Mit dem FC Sturm Hauzenberg versucht sich der achte Kontrahent in dieser noch jungen Landesligaspielzeit an der Aufgabe, der SpVgg SV Weiden die ersten Punkte abzuknöpfen. Am Samstag, 28. August, um 17 Uhr erwartet den Tabellenprimus im Sparda-Bank Stadion mit den Niederbayern eine knifflige Aufgabe.

„Grundsätzlich machen wir das natürlich sehr gut bisher. Trotzdem hatten wir gerade in den letzten Spielen auch schwächere Phasen, die nicht bestraft wurden. Wir müssen weiter hart für jeden Sieg arbeiten“, blickt SpVgg-SV-Trainer Andreas Scheler auf die ersten sieben Spieltage zurück.

Aktuell steht die Wasserwerkelf dort, wo sie auch am Ende sein will, nämlich auf Platz eins und damit auf dem direkten Aufstiegsplatz zur Bayernliga. Trotz fünf Punkten Vorsprung auf den TSV Seebach warnt Scheler eindringlich vor einem Schlendrian: „Das kann immer ganz schnell in eine andere Richtung gehen. Wir müssen defensiv wie offensiv unsere kollektiven Stärken auf den Rasen bringen. Gerade mit Hauzenberg erwartet uns ein disziplinierter und unangenehmer Gegner.“

Tatsächlich taucht mit dem Tabellenfünften ein ambitionierter Landesligist in der Oberpfalz auf, der auswärts noch ungeschlagen ist und alle drei Spiele auf des Gegners Platz gewann. Trainer der Sturm-Elf ist mit Alexander Geiger ein alter Bekannter, der in Regionalliga-Zeiten das schwarz-blaue Trikot trug.

Entscheidend dürfte sein, ob nach den vielen späten Siegtoren in den letzten Spielen und nach fünf Partien in 14 Tagen die nötige mentale und körperliche Frische vorhanden ist. Scheler konnte zuletzt nur wenig rotieren und muss auch diesmal auf Akteure wie Benjamin Werner, Clemens Käs, Johannes Rodler oder Chousein Chousein verzichten. Länger ausfallen wird auch Torwart Matthias Götz, der sich das hintere Kreuzband im Knie gerissen hat. Die genaue Diagnose und die Ausfalldauer sollen weitere Untersuchungen in den nächsten Tagen ergeben. "Matze hat eine Riesenmentalität und ist ein Kämpfer", sagt Scheler über seinen Stammkeeper. "Er hat aufgrund seiner herausragenden Fitness beste Voraussetzungen für ein möglichst schnelle Rückkehr."

SpVgg SV Weiden triumphiert erneut

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.